erweiterte Suche
Freitag, 25.11.2016 16:00 Uhr

Lernen mit Herz und Verstand

Mit dem letzten Glockenschlag um genau 16 Uhr spielt er die finale Note der bezaubernden Melodie. Der Musiklehrer setzt sich zurück an seinen Schreibtisch und geht den Unterrichtsplan für morgen durch.

Es gibt einiges zu tun. Unter anderem steht eine Chorprobe der fünften Klassen an. Am 26. November, pünktlich zum bekannten Weihnachtsmarkt in Herrnhut, geben sie beim traditionellen Adventskonzert mit der Kreismusikschule Dreiländereck / Schulteil Herrnhut im Kirchensaal der Brüdergemeine Herrnhut ihren musikalischen Einstand. Unterstützt werden die Kinder von einigen Schülern der Jan-Hus-Grundschule aus Liberec.

2015 begann die Partnerschaft der beiden Schulen. Seitdem haben sie schon mehrere Treffen für die Schüler der sechsten bis achten Klassen organisiert. Nun sollen sich die Fünftklässler bei diesem vorweihnachtlichen Besuch kennenlernen. Das Besondere: Die Kinder singen neben deutschsprachigen Lieder auch auf Tschechisch und Latein. Außerdem bereiten sich die Klassen getrennt voneinander auf diesen Auftritt vor.

Fit für die Schule

Obwohl einige Kinder als zweite Fremdsprache Tschechisch von einer Muttersprachlerin oder Latein lernen, ist das Singen in einer anderen Sprache gewiss nicht leicht. Darum üben die fünften Klassen seit dem Ende der Herbstferien ihre Lieder, zunächst im Klassenverband und seit drei Wochen gemeinsam. Für die Proben nutzen sie unter anderem eine besondere Unterrichtsphase. Die „Bist-du-fit?“-Phase beginnt nach dem Mittagessen. Anstelle des klassischen Unterrichtes nutzen die Kinder diese Zeit, um Hausaufgaben zu erledigen, in der Schulbibliothek Vorträge vorzubereiten oder Schach zu spielen. Außerdem nehmen sich die Lehrer für ihre Schüler Zeit, um sie zu fördern oder zu fordern.

Gemeinsam wollen sie die Kinder und Jugendlichen zu ihrer individuellen Leistungsspitze bringen. So auch den Chor der fünften Klassen. Probe für Probe singen sie zusammen, damit sie beim Konzert die Zuhörer in den Bann ziehen können.

Im Zeichen christlicher Werte

Die Mittagsphase ist nicht die einzige Besonderheit an den Herrnhuter Zinzendorfschulen. Getreu der Bildungs- und Erziehungsgrundsätze der Brüdergemeine basiert die pädagogische Arbeit auf einem christlichen Menschenbild. Trotzdem können die Schulen von allen Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrer Konfession besucht werden. Die Kinder werden nicht zum Glauben erzogen, sondern aus dem Glauben heraus. Moralische Normen und christliche Werte spielen dabei eine wesentliche Rolle. Eltern und Schüler sollten demgegenüber aufgeschlossen sein.

Denn der Religionsunterricht sowie Andachten gehören zum Schulalltag dazu. Jeden Mittwoch nehmen abwechselnd die fünften bis achten und die neunten bis zwölften Klassen an den Andachten teil. Dass viele Eltern dafür offen sind, zeigt die Schülerzahl in den Zinzendorfschulen. Mit rund 370 Schülern sind sie sehr gut besucht.

Anfang des Jahres wurden es sogar noch einige Schüler mehr. Denn zusätzlich zum Gymnasium begann der Aufbau der Oberschule mit einer fünften Klasse. Die Oberschulklasse ist von der Schulgemeinschaft sofort sehr gut aufgenommen worden. Die Schüler lernen in demselben Haus, teilen sich den Pausenhof und die Bibliothek. Allein die Lerninhalte weichen voneinander ab. Nicht nur die Herrnhuter sind froh, dass es in ihrem kleinen Ort wieder ein Gymnasium und eine Oberschule gibt, auch die umliegenden Gemeinden profitieren von der Erweiterung des Bildungsstandortes. Das Gemeinschaftsgefühl zwischen Lehrern, Schülern und Eltern sowie die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten in Herrnhut und Umgebung, welche die Theorie praktisch erlebbar machen, zeichnen das Lernen an den Zinzendorfschulen aus.

Beim Adventskonzert werden viele Besucher erwartet. Darum ist der Musiklehrer bei den Vorbereitungen für die nächste Chorprobe sehr gründlich. Er möchte den Schülern mit vielen Tipps die Aufregung nehmen. Aber er weiß schon jetzt genau, dass dank der Kinder und ihres Engagements das Konzert zu einem großen Erfolg werden wird.

Evangelische Zinzendorfschulen Herrnhut

Gymnasium

– staatl. anerkannte Ersatzschule

Oberschule

– staatl. genehmigte Ersatzschule

PF 27 | 02745 Herrnhut

Tel. 035873 4810

kontakt@ezsh.de | www.ezsh.de