sz-online.de | Sachsen im Netz

Ladendieb schlägt und tritt um sich

Gestern Vormittag wurde ein 38-jähriger polnischer Staatsbürger vorläufig festgenommen. Ihm wird ein räuberischer Diebstahl vorgeworfen.

06.10.2017

Dresden. Ein renitenter Ladendieb sorgte am Donnerstag für einige Aufregung. Der Mann hatte gegen 10.45 Uhr in Begleitung einer Frau eine Parfümerie an der Seestraße betreten und sich zielgerichtet zu einem Regal mit hochwertigen Kosmetika begeben. Während die Begleiterin die Umgebung beobachtete, packte der Mann mehrere Artikel in seine Jacke.

Einem Ladendetektiv (36) war das Duo aufgefallen und er wollte sie am Ausgang des Geschäfts ansprechen. Die Diebe hatten dies offenbar bemerkt. Der Mann versuchte den 36-Jährigen bei Seite zu schieben und zu flüchten. Zwischen dem Detektiv und dem Dieb kam es zum Handgemenge. Der Ertappte schlug und trat um sich, konnte aber zunächst ins Büro des Geschäftes gebracht werden. Dort versuchte er abermals zu entkommen. Erst mit Hilfe zweier Kunden und eines Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes konnte er unter Kontrolle gebracht werden. Alarmierte Polizeibeamte nahmen ihn vorläufig fest. Der Komplizin des Diebes war im Verlauf des Handgemenges die Flucht gelungen.

In seiner Jacke hatte der 38-Jährige sechs teils hochpreisige Kosmetikartikel im Gesamtwert von rund 1.350 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Pole wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Verlauf des Freitagnachmittages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (szo)