erweiterte Suche
Donnerstag, 14.09.2017

Kunstspur durch Radebeul

Die Gruppe „Kunstspuren“ lädt erstmals zum Tag der offenen Ateliers, um mit Radebeulern ins Gespräch zu kommen.

Cornelia Kornheiser ist eine von 13 Künstlern, die am Sonntag in ihre Ateliers einladen.
Cornelia Kornheiser ist eine von 13 Künstlern, die am Sonntag in ihre Ateliers einladen.

© Norbert Millauer

Radebeul. 2015 fanden sich 13 Künstler und Künstlerinnen aus Radebeul und der Umgebung zusammen und gründeten gemeinsam die Gruppe „Kunstspuren“. Ihre Intention: Sie wollen einen Ausschnitt aus der vielfältigen Kunst zeigen, die hier vor Ort entsteht.

Deshalb laden die Kreativen am Sonntag, dem 17. September, alle Interessierten von 10 bis 18 Uhr in ihre Ateliers ein. Die Kunstspur wird sich an diesem Tag nicht nur durch Radebeul ziehen, sondern darüberhinaus bis Sörnewitz und ins linkselbische Batzdorf führen.

Zu entdecken gibt es Malerei und Grafik ebenso wie Fotografie und Zeichnung. Es besteht die Möglichkeit ganz persönlich mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen oder einfach in Ruhe in Farben und Formen zu schwelgen, erklären die Künstler.

Wer sich vorab einen Überblick über die teilnehmenden Künstler und ihre Werke verschaffen möchte, kann dies in den Radebeuler Filialen der Sparkasse in der Hermann-Ilgen-Straße 28 und Sidonienstraße 5 tun. Dort gewährt eine Gemeinschaftsausstellung Einblicke in die Vielfalt der künstlerischen Positionen der Radebeuler. (SZ/nis)

Die Adressen der geöffneten Ateliers finden Sie hier: www.kunstspuren-radebeul.de