erweiterte Suche
Dienstag, 13.11.2012

Prozess um Raub von Polke-Bildern gestartet

Hildesheim. Vor dem Landgericht Hildesheim hat der Prozess um den Diebstahl von 16 Bildern des Malers Sigmar Polke begonnen.

Ein 58-Jähriger aus dem niedersächsischen Bodenwerder muss sich wegen Hehlerei verantworten. Der Vorwurf sei vollkommen falsch, sagte der Angeklagte zum Prozessauftakt am Dienstag. Er soll die Werke mit einem Schätzwert von 1,5 Millionen Euro bei mehreren Kunsthändlern und Galeristen für 200.000 und 250.000 Euro angeboten haben.

Die Hintergründe des Kunstraubs waren bislang unklar. Der vor gut zwei Jahren gestorbene Polke gilt als einer der wichtigsten deutschen Maler der Gegenwart. (dpa)