erweiterte Suche
Freitag, 31.05.2013

Opernhaus Leipzig fleht mit Riesen-Ente um den Sommer

Ein Golden Retriever schnüffelt an der riesigen gelben Quietscheente in einem Springbrunnen in Leipzig.
Ein Golden Retriever schnüffelt an der riesigen gelben Quietscheente in einem Springbrunnen in Leipzig.

© dpa

Leipzig. Beim Flehen um Sonne und Sommer setzt die Oper Leipzig auf tierische Unterstützung. Auf dem Springbrunnen vor dem Opernhaus dümpelt seit Donnerstag bei Regen und kühlen Temperaturen eine riesige gelbe Ente mit der ultimativen Aufschrift „Mehr Sommer“. Die Ente ist allerdings nicht echt. Sie entstand in den Theaterwerkstätten des Hauses, wie Steffi Weppernig von der Öffentlichkeitsarbeit der Oper am Freitag sagte. Gefertigt ist die Enten-Figur aus wetterbeständigem Schaumstoff. Schon im vergangenen Jahr schwamm die Ente auf dem Teich. „Bei schönem Wetter ist sie ein beliebtes Kletterobjekt für die Kinder“, sagte Weppernig. Damit sie nicht umherschwimmt ist die Figur mit Bühnengewichten beschwert. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.