erweiterte Suche
Montag, 04.12.2017 Der Krimi am Sonntag

Nehmen wir doch ein Baby aus dem Osten

In seinem vierten „Polizeiruf“ zerstört das deutsch-polnische Ermittlerteam zwei Familien – weil es das Gesetz so will.

Von Thomas Schade

Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon, 2. v. l.) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, r.) wollen von Bartosz Kowalski (Piotr Stramowski) und Anna Kowalska (Agnieszka Grochowska) wissen, ob sie den Entführer kennen. Foto: rbb, A. Hansen
Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon, 2. v. l.) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, r.) wollen von Bartosz Kowalski (Piotr Stramowski) und Anna Kowalska (Agnieszka Grochowska) wissen, ob sie den Entführer kennen. Foto: rbb, A. Hansen

© rbb/andrea hansen

Leon, sechs Monate, schaut gleich so ängstlich, dass der Zuschauer nichts Gutes erwartet im vierten „Polizeiruf“ an der deutsch-polnischen Grenze. Dabei endet Leons Entführung nach 14 Filmminuten glimpflich vor einem Krankenhaus. Der Bub ist nie in Gefahr. Alles gut. Wenn Olga Lenski und Adam Raczek, die Kommissare der deutsch-polnischen Mordkommission, nicht den Entführer finden müssten.

Auf der Suche entspinnt sich eine spannende Geschichte um fünf Ecken. Glaubhaft, aber unaufdringlich gelingt es den Autoren, am einstigen Grenzübergang Frankfurt/Slubice ein Thema zu inszenieren, das Menschen beiderseits der Oder bewegen dürfte. Da sind die Hallmanns, kinderlos und bereit zu tricksen, um an ein Baby aus dem Osten zu kommen. So lernen sie die schwangere Polin Anna kennen. Deren Ehemann Bartosz, ein Fernfahrer, will das zweite Kind nicht, denn es ist nicht von ihm. Hallmann springt ein, türkt einen Vaterschaftstest, um das Sorgerecht für Leon zu erhalten. Und da ist Pawel, Annas Kollege und Leons Erzeuger. Er entführt den Kleinen, um mit Anna ein neues Leben zu beginnen. Aber alles geht schief, und Pawel liegt bald erschlagen in seinem Auto.

Anscheinend finden die Kommissare, gespielt von Maria Simon und Lucas Gregorowicz, nach viel Streit in den ersten Episoden langsam zueinander, arbeiten aber oft getrennt und sind dann immer gut. Deutsch-polnisch besetzt überzeugen auch alle Nebenrollen. Tobias Oertel beispielsweise, bekannt aus dem Bozen-Krimi, der als Robert Hallmann alles tut, um seiner Frau nach Fehlgeburten zum Mutterglück zu verhelfen. Oder Agnieszka Grochowska, die geheimnisvolle Anna, die mit ihren beiden Kindern in die Masuren flüchtet.

Alle wollten das Beste für Leon, aber genau das Gegenteil passiert. Die Behörden nehmen den Jungen in Obhut. Die Ermittlungen enden im Desaster. Hallmann läuft die Frau davon. Annas Ehemann gesteht den Mord an Nebenbuhler Pawel, weiß aber nicht, wo das Opfer tödlich getroffen wurde. Bleibt nur Anna als Täterin. Bartosz will für sie ins Gefängnis.

Kommissar Adam Raczek könnte damit leben, Olga Lenski nicht. Lautlos aber heftig bricht der alte Streit wieder auf. Die Ermittler hinterlassen zwei zerstörte Familien. Warum Anna Pawel erschlagen haben soll, wird aber nicht ganz klar. Am Ende dieses „Polizeiruf“ schwindet vor lauter Dramatik etwas die Stringenz.

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.