erweiterte Suche
Dienstag, 17.10.2017 TV-Tipp

Jeanne d’Arc auf Siegeszug

Sat 1 macht aus dem Skandal um minderwertige Silikonimplantate eine derbe Slapstick-Komödie.

Von Carsten Rave

Polizistin Jenny Hottrop (Susanne Bormann) lässt sich vom windigen Anwalt Axel (Hannes Jaenicke) vor Gericht beistehen, um im Silikonkissenprozess doch noch zu siegen.
Polizistin Jenny Hottrop (Susanne Bormann) lässt sich vom windigen Anwalt Axel (Hannes Jaenicke) vor Gericht beistehen, um im Silikonkissenprozess doch noch zu siegen.

© Sat 1

Der Film beginnt mit einer Niederlage. Vor Gericht sitzt die Polizistin Jenny Hottrop, Opfer eines minderwertigen Silikonimplantats eines französischen Konzerns. Sie sieht sich den gnadenlosen Attacken der gegnerischen Verteidigerin ausgesetzt. „Brustvergrößerungen bergen Gefahren und Risiken wie jeder plastisch-chirurgische Eingriff“, tönt die gerissene Anwältin. „Darüber wurden Sie und die Nebenklägerin im Vorfeld ausführlich aufgeklärt. Aber was behandeln wir eigentlich? Einen komplexen Fall über Brustimplantate – oder Ihren persönlichen Brustkomplex?“

Ein Raunen geht durch den Gerichtssaal, dann ein Lachen. Jenny begreift die Welt nicht mehr. Gerade ist eine Freundin an Brustkrebs gestorben – möglicherweise durch ein mieses Implantat verursacht. Jenny und die anderen klagenden Frauen verlieren den Prozess gegen den übermächtigen Silikonkissenhersteller Elevé. Der Film „Nicht mit uns! Der Silikonkissen-Skandal“, den Sat 1 am Dienstag zeigt, könnte hier enden, doch er beginnt jetzt erst. Hauptfigur Jenny schnappt sich den windigen und dem Alkohol zugeneigten Anwalt Axel und bringt ihn auf Kurs in Richtung Revision.

Der Film ist angelehnt an die Geschichte rund um den französischen Konzern PIP, der seine Implantate bis 2010 mit billigem Industriesilikon füllte. 400 000 Stück wurden weltweit verkauft, in Deutschland sind gut 5 000 Frauen betroffen. Von PIP ist keine Entschädigung zu erwarten. Eine Klage der Opfer gegen den TÜV wurde im Sommer vom Bundesgerichtshof letztinstanzlich abgewiesen, da den Prüfern vom TÜV keine Fehler bei der Überwachung nachgewiesen werden konnten. Von dieser Konstellation ist bei Sat 1 allerdings nicht viel übrig geblieben. Es geht nur um den Kampf David gegen Goliath, um den kleinen Menschen gegen den großen Konzern.

Tatsächlich schaffen es Jenny und ihre Freundinnen gemeinsam mit ihrem lässig und an der Grenze des Erlaubten operierenden Rechtsbeistand zu einer Vorverhandlung gegen den Konzern. Aber dann nimmt die Geschichte einen anderen Kurs, weit entfernt von der realen Vorlage, und baut mit Jenny eine Heldenfigur im Stil einer Jeanne d’Arc auf, die einen Siegeszug antritt, der sich gewaschen hat. (dpa)

„Nicht mit uns! Der Silikonkissen-Skandal“, 20.15 Uhr, Sat 1

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein