erweiterte Suche
Samstag, 18.11.2017

Ein Schrei, der leuchtet

Eine Doppel-Vinylausgabe mit Hits von Michael Jackson bringt in doppelter Hinsicht Licht in den trüben Herbst.

Von Andy Dallmann

Michael Jackson, Scream. Sony
Michael Jackson, Scream. Sony

© Sony

Seit Michael Jacksons Tod im Juni 2009 sind weltweit noch zig Millionen seiner Platten verkauft worden. Allein im vergangenen Jahr verdiente der amerikanische Superstar postum 75 Millionen Dollar, 2016 waren es sogar 825 Millionen gewesen. Und es ist kein Ende absehbar. Im Gegenteil. Gerade gehen die Umsätze dank einer neuen Song-Zusammenstellung wieder hoch. Auf dem kürzlich veröffentlichten Album „Scream“ sind dreizehn der elektrisierendsten und am dringlichsten zum Tanzen treibenden Tracks des King of Pop vereint. „Ghosts“ trifft unter anderem auf „Torture“, auf „Thriller“ und „Dirty Diana“.

Zudem haben Tom Evans alias Procrast und Dan Griffith, die als Mash-up-Duo The White Panda seit 2009 diverse Hits neu zusammensetzten, für den exklusiven „Blood On The Dance Floor X Dangerous“-Remix aus den Jackson-Klassikern „Blood On The Dance Floor“, „Dangerous“, „This Place Hotel“, „Leave Me Alone“ und „Is It Scary“ ein knackiges Bonusstück gebaut. Das Gesamtwerk „Scream“ gibt es als Download, auf CD, aber nur in der Vinylversion mit einem ganz besonderen Effekt: Die beiden Platten leuchten im Dunkeln.

Die Idee dazu hatten die Kreativen bei Sony, heißt es, weil Michael Jackson so viel für den Herbst, für Halloween mit seinen Kostümen sowie für das saisonbedingte Wechselspiel von Dunkelheit und Licht, Verwandlungen und Überraschungen übriggehabt hätte. Dem zeitlebens für Spielereien zu begeisternden Künstler hätte sicher auch gefallen, dass diese Veröffentlichung mit einem sogenannten Augmented-Reality-Erlebnis verbunden ist. Mithilfe eines Codes lässt sich übers Smartphone das beiliegende Poster förmlich lebendig machen.

Drei Leser der Sächsischen Zeitung können das demnächst selbst zu Hause ausprobieren, denn wir vergeben drei dieser limitierten Vinyl-Ausgaben von „Scream“ unter allen, die bis spätestens Dienstag, 16 Uhr eine E-Mail mit der Betreffzeile Michael Jackson an sz.feuilleton@ddv-mediengruppe.de schicken. Die Gewinner werden anschließend ausgelost und ebenfalls per E-Mail benachrichtigt.

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein