erweiterte Suche
Mittwoch, 11.04.2018

Keimzeit eröffnet neue Freilichtbühne

Nach den Sanierungsarbeiten im Zittauer Weinaupark wird am 29. Juni die Band um Norbert Leisegang ein Konzert geben.

Keimzeit kommt nach Zittau.
Keimzeit kommt nach Zittau.

© PR

Zittau. Die Freilichtbühne im Zittauer Weinaupark wird nach ihrer Sanierung am 29. Juni wieder eröffnet. Zu Gast sind 20 Uhr Norbert Leisegang und seine Band Keimzeit mit ihrer Tour „Ins Irrenhaus und zurück“ und leiten damit eine neue Ära auf der Freilichtbühne ein, wie Hillersche Villa mitteilt. Karten sind an allen Vorverkaufsshops und Online für 26,80 Euro erhältlich. An der Abendkasse kosten diese 30 Euro.

Fast genau 30 Jahre her, dass die Band ihr Album „Irrenhaus“ aufgenommen hat. In der Band entstand daher der Wunsch, nochmal mit allen Songs dieses besonderen Albums auf Tour zu gehen. „Das Album ‚Irrenhaus‘ passte irgendwie zu den verworrenen Zeiten um 1989/90“, so Norbert Leisegang. „Alles war im Aufbruch und auch von unserem Alter her – wir waren alle so Ende Zwanzig, Anfang Dreißig – alles ziemlich turbulent“, sagt er. Das Album habe deswegen auch eine ganz eigene Aura. „Es besteht fast ausschließlich aus substanziell starken Songs, die wir bis heute immer wieder gern ins Programm genommen haben und die die Fans lieben.“

Die Arbeiten an der Freilichtbühne, in der die Filmnächte veranstaltet werden, haben bereits voriges Jahr begonnen. Nachdem das alte Filmvorführerhaus abgerissen ist, steht inzwischen etwas größere Ersatzneubau. Nun folgt noch der Innenausbau. Für die Kinomacher verbessern sich die Bedingungen: Speisen und Getränke werden künftig aus dem Neubau heraus verkauft. Außerdem gibt es künftig stationäre Toiletten - auch behindertengerechte. (SZ/tc)