erweiterte Suche
Freitag, 07.08.2015

Junge Radfahrerin stirbt bei Unfall

Bei einem Unfall auf der Bodenbacher Straße in Dobritz stürzt die 16-Jährige und erliegt noch vor Ort ihren schweren Verletzungen.

© dpa

Dresden. In der Nacht zum Freitag ist es auf der Bodenbacher Straße zu einem tödlichen Unfall gekommen. Dabei erlag ein 16 Jahre altes Mädchen noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Die 16-Jährige war mit ihrem Fahrrad auf der Bodenbacher Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs, als sie kurz nach der Kreuzung Marienberger Straße von einem Mercedes passiert wurde. Dabei stürzte das Mädchen, zog sich schwerste Verletzungen zu und verstarb noch an der Unfallstelle.

Aus dem Dresdner Polizeibericht

1 von 5

Diebstahl aus Pkw - Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 07.08.2015, gegen 00.30 Uhr;

Ort: Dresden-Mickten

Nach dem Diebstahl einer Geldbörse aus einem Auto konnten Polizisten in der Nacht zum Freitag einen 36 Jahre alten Tatverdächtigen stellen.

Ein Anwohner der Herbststraße hatte beobachtet, wie sich zwei Personen an einem geparkten VW Passat zu schaffen machten und anschließend in Richtung Elbe davon liefen. Wie sich herausstellte, war aus dem Handschuhfach des Wagens eine Brieftasche gestohlen worden.

Alarmierte Polizeibeamte prüften daraufhin die Umgebung, wobei auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam. Er lief direkt vom VW zur Elbwiese, wo die Beamten vier Männer im Alter von 26 bis 36 Jahren antrafen, die sich auf der Wiese aufhielten. Um die Männer herum fanden die Beamten den Inhalt der Brieftasche, darunter Ausweise und verschiedene Kundenkarten. Das Portmonee selbst lag komplett entleert auf der Wiese. Bei der Kontrolle der Personen hatte der 36-Jährige ein Foto sowie 15 Euro Bargeld einstecken, welche sich ebenfalls in der gestohlen Brieftasche befunden hatten. Gegen den Mann wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Der 26-Jährige hatte zudem ein Handy einstecken, welches nach einem räuberischen Diebstahl am 21. Juli auf der Alaunstraße in Fahndung stand. Weitere Ermittlungen müssen nun klären, wie der Mann in den Besitz des Telefons kam.

Einbrüche in Wohnungen

Zeit: 06.08.2015, gegen 05.30 Uhr;

Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Am Donnerstagmorgen drang ein Unbekannter in eine Wohnung auf der Leipziger Straße ein. Im Flur nahm er ein abgestelltes Fahrrad und wollte damit verschwinden. Der Mieter überraschte den Dieb, der daraufhin flüchtete. Der Mann versuchte auf das Rad aufzusteigen,.kam jedoch ins Straucheln und stieß er gegen einen auf der Leipziger Straße geparkten Seat Ibiza. Nun ließ der Täter das Rad zurück und entkam zu Fuß. Angaben zur Sachschadenshöhe an der Wohnungstür sowie am Seat stehen noch aus.

Zeit: 05.08.2015, 20.00 Uhr bis 06.08.2015, 07.30 Uhr;

Ort: Dresden-Pirnaische Vorstadt

Auf der Pillnitzer Straße brachen Unbekannte in eine Wohnung ein und stahlen ein Notebook, Schmuck sowie drei Spardosen mit Kleingeld. Der Sachschaden wurde auf rund 1000 Euro beziffert.

Kleintransporter gestohlen

Zeit: 05.08.2015, 16.00 Uhr bis 06.08.2015, 05.30 Uhr;

Ort: Dresden-Briesnitz

Unbekannte stahlen in der Nacht zum Donnerstag einen weißen Opel Movano von der Wilhelm-Raabe-Straße. Der Zeitwert des ein Jahr alten Kleintransporters wurde auf rund 35000 Euro beziffert.

Fahrrad und Werkzeuge aus Fahrzeugen gestohlen

Zeit: 05.08.2015, 20.20 Uhr bis 06.08.2015, 08.15 Uhr;

Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Auf der Hechtstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Volvo ein und stahlen ein im Wagen abgelegtes Mountainbike der Marke Scott aus dem Kombi. Der Wert des Rades wurde mit rund 2700 Euro beziffert. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Zeit: 05.08.2015, 16.45 Uhr bis 06.08.2015, 08.30 Uhr;

Ort: Dresden-Löbtau

Unbekannte öffneten einen VW T5 auf der Döhlener Straße und stahlen aus dem Kleintransporter Werkzeuge für die Wartung bzw. Montage von Haushaltsgeräten. Angaben zum Wert der Werkzeuge liegen noch nicht vor. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht.

Bargeld gestohlen

Zeit: 05.08.2015, 20.30 Uhr bis 06.08.2015, 06.45 Uhr;

Ort: Dresden-Neugruna

In der Nacht zum Donnerstag hebelten Unbekannte ein Fenster zu einem Geschäft auf der Altenberger Straße auf. Die Einbrecher suchten nach Wertsachen und stahlen rund 1500 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die nun weiteren Ermittlungen aufgenommen und muss nun klären, ob es einen Zusammenstoß zwischen dem von einem 62-jährigem Mann gesteuerten Mercedes und der Radfahrerin gab. Die Beamten zogen noch vor Ort einen Gutachter hinzu.

Der Mercedes als auch das Fahrrad wurden für weitere Untersuchungen sichergestellt. (szo)