erweiterte Suche
Dienstag, 08.01.2013

Italien schickt Suchtrupp für Missoni-Flugzeug nach Venezuela

Rom/Caracas. Italien will Venezuela bei der Suche nach dem verschollenen Flugzeug des italienischen Mode-Unternehmers Vittorio Missoni unterstützen. Am Mittwoch werde ein vierköpfiges Expertenteam nach Südamerika aufbrechen, hieß es am Dienstag in diplomatischen Kreisen in Rom. Missonis Flugzeug war am Freitag von dem Archipel Los Roques nach Caracas gestartet. Der letzte Funkkontakt mit dem Piloten wurde vier Minuten später registriert, als die Maschine etwa zehn Seemeilen südlich von Los Roques flog. An Bord der zweimotorigen BN 2 Islander waren sechs Menschen, unter ihnen der älteste Sohn des Modehaus-Gründers und seine Frau.

Der italienische Außenminister Minister Giulio Terzi di Sant’Agata hatte am Montag gesagt, seine Regierung verfolge die Suche nach dem Flugzeug mit «sehr großer Besorgnis». Er habe der venezolanischen Regierung die Unterstützung durch italienische Bergungsteams angeboten. Die Modemarke Missoni ist für Strickware mit bunten Mustern bekannt. Das italienische Familienunternehmen wurde 1953 gegründet. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.