erweiterte Suche
Donnerstag, 12.10.2017

Inklusion voranbringen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. sucht Partner für den Auf-bau eines Inklusionsnetzwerkes.

Vielfalt in unserer Gesellschaft braucht Vorbilder, um andere zu begeistern: Das Inklusionsnetzwerk führt Menschen zusammen und bündelt Akteure, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen. Dadurch lädt es zur Nachahmung ein, zeigt Möglichkeiten des Mitmachens und Dabeiseins auf, unabhängig von einer Beeinträchtigung - für ein offenes Sachsen.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAG SH SACHSEN) baut derzeit ein Inklusionsnetzwerk für Sachsen auf. „Dazu suchen wir weitere Netzwerkpartner! Das können Einrichtungen, Vereine oder Organisationen - beispielsweise aus den Bereichen Bildung, Freizeit, Sport oder Gesundheit - sein, die genauso wie wir das Thema Inklusion in Sachsen weiter voranbringen möchten“, sagt Dr. Müller, Vorsitzender der LAG SH SACHSEN. „Durch das Netzwerk wollen wir den Erfahrungs- und Wissensaustausch untereinander fördern, neue Ideen geben für inklusive Projekte oder Kontakte vermitteln. Außerdem bieten wir den Netzwerkpartnern Treffen und Schulungen an.“ Die Beteiligung am Netzwerk ist kostenfrei.

Online registrieren und mitmachen

Einrichtungen, die inklusive Vorhaben organisieren, Vereine, die bereits inklusiv arbeiten genauso wie Organisationen, die sich für Menschen mit und ohne Behinderung öffnen wollen - sie alle können mitmachen. Über die Internetseite www.inklusionsnetzwerk-sachsen.de können sich Interessierte online registrieren und ihre Daten hinterlegen.

Die Netzwerkpartner werden dann öffentlich in einem Kurzprofil vorgestellt. Inklusive Projekte und Aktionen können online in einer Übersicht abgerufen werden. Meldungen und Termine für Menschen mit und ohne Behinderungen runden das Internetangebot ab. „Durch das Netzwerk wird sichtbar, wer sich aktiv an der Inklusion in Sachsen beteiligt, welche Projekte es bereits gibt oder wo Lücken sind“, erläutert Dr. Müller.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAG SH) ist ein freiwilliger Zusammenschluss und Dachverband regional und überregional tätiger Selbsthilfevereinigungen von und für Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen sowie für deren Angehörige im Freistaat Sachsen. Ihre Tätigkeit konzentriert sich unter anderem auf die gesellschaftliche Mitwirkung sowie auf die Beratung der Mitglieder. Schwerpunkte sind die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, barrierefreies Planen und Bauen sowie Arbeit für Menschen mit Behinderung. Das im Frühjahr 2016 gestartete Projekt „Inklusionsnetzwerk Sachsen“ wird durch den Freistaat Sachsen gefördert.

Weitere Infos: www.selbsthilfenetzwerk-sachsen.de