Zinnwald Donnerstag, 14.02.2013

In Zinnwald liegt Pulverschnee

Sechs Zentimeter Neuschnee sind in der Nacht zu gestern in Zinnwald gefallen. Damit war die Schneedecke auf 33 Zentimeter Stärke angewachsen, wie Wetterbeobachter Norbert Märcz an der Wetterstation gemessen hat. „Das ist ganz leichter, lockerer Schnee“, berichtete er. Eine Freude für die vielen Skifahrer, die in diesen Ferientagen im Erzgebirge unterwegs sind.

Der Wind blies nur ganz schwach, so dass der Pulverschnee liegen blieb. So war es auch auf den Straßen relativ ruhig. „Die Situation könnte sich bei zunehmendem Wind ändern“, informierte Stefan Meinel im Landratsamt. Dann wäre mit Verwehungen, eventuell auch mit Straßensperrungen zu rechnen.

Gestern waren die Straßen am Morgen teilweise schneeglatt. Es gab nach Informationen des Landratsamts aber keine Behinderungen. In den Straßenmeistereien Altenberg und Freital war der Winterdienst rund um die Uhr im Einsatz. (SZ/fh)