erweiterte Suche
Dienstag, 19.12.2017

In der Staatskanzlei wird gesungen

Bild 1 von 3

Die Dresdner Kapellknaben beim traditionellen Adventssingen in der Staatskanzlei.
Die Dresdner Kapellknaben beim traditionellen Adventssingen in der Staatskanzlei.

© Ronald Bonß

  • Die Dresdner Kapellknaben beim traditionellen Adventssingen in der Staatskanzlei.
    Die Dresdner Kapellknaben beim traditionellen Adventssingen in der Staatskanzlei.
  • Für Sachsens neuen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) war das Singen eine seiner ersten Amtshandlungen.
    Für Sachsens neuen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) war das Singen eine seiner ersten Amtshandlungen.
  •  Kretschmer schnitt zusammen mit den Bäckermeistern des Stollenverbands Erzgebirge e.V.einen erzgebirgischen Stollen an und kostet auch gleich davon.
    Kretschmer schnitt zusammen mit den Bäckermeistern des Stollenverbands Erzgebirge e.V.einen erzgebirgischen Stollen an und kostet auch gleich davon.

Dresden. Etwa 300 Menschen haben am Dienstagnachmittag in der sächsischen Staatskanzlei das traditionelle Adventssingen verfolgt. Es wird von den Dresdner Kapellknaben, dem Knabenchor der Dresdner Kathedrale, gestaltet. Zu dem Konzert lädt jeweils als Hausherr der sächsische Regierungschef ein. Für Sachsens neuen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) war es damit eine seiner ersten Amtshandlungen.

Zum Adventssingen in der Kuppelhalle der Staatskanzlei kann jeder Bürger kommen. Vor allem ältere Menschen, aber auch Mitarbeiter der Staatskanzlei folgen der Einladung. Die Zuhörer sind bei Klassikern wie „O du fröhliche“ zum Mitsingen aufgefordert. Im Anschluss gibt es immer eine Stollenverkostung. Dieses Mal kamen Bäckermeister des Stollenverbandes Erzgebirge zum Zug. (dpa)

Die Kapellknaben sind an den meisten Sonntagen um 10.30 Uhr während der Gottesdienste in der Dresdner Kathedrale zu erleben. Termine unter www.kapellknaben.de