sz-online.de | Sachsen im Netz

Im Park des Friedens wird gebaut

Montag beginnt die Sanierung im Görlitzer Park. Die ersten Maßnahmen betreffen den Gehölzbestand.

07.10.2017

es Friedens wird gebaut
Das Jakob-Böhme-Denkmal ist von Montag startenden Sanierungsarbeiten im Park des Friedens nicht betroffen.

© Archivfoto: Pawel Sosnowski

Görlitz. Die Sanierung des Parks des Friedens startet am Montag. Erste Arbeiten betreffen den Gehölzbestand im Park. „Es werden Auslichtungsarbeiten durchgeführt, Gehölze gefällt und Verschneidungen an Gehölzen ausgeführt“, informiert Stadtsprecherin Sylvia Otto.

Von den Fällungen sind maßgeblich Gehölze betroffen, die als Sämlinge aufgekommen sind oder durch den Schattendruck der Kronen benachbarter Gehölze keine artgerechte Entwicklung zeigen. Alle Arbeiten am Gehölzbestand wie auch alle anderen Arbeiten im Park erfolgen auf Grundlage einer denkmalschutzrechtlichen Genehmigung. Die Arbeiten am Gehölzbestand werden durch die Gärtner des Städtischen Betriebshofes sowie den Auftragnehmer im Rahmenzeitvertrag Baumpflege durchgeführt. Die vom Stadtrat vergebenen Bauleistungen im Park des Friedens starten voraussichtlich am 23. Oktober. Auftragnehmer dafür ist die Görlitzer Gleis- und Tiefbau GmbH. Die Ausführung der Arbeiten erstreckt sich bis zum Juni nächsten Jahres. Sie kosten rund 740 000 Euro, ursprünglich war nur mit Ausgaben von 540 000 Euro gerechnet worden. (SZ)