erweiterte Suche
Freitag, 25.11.2016 08:00 Uhr

Hereinspaziert zum Wocheneinkauf

Bild 1 von 3

Pünktlich um 8 Uhr öffnen sich bei ALDI die Türen: Marktleiter Patrick Baumgarten und Mitarbeiterin Peggy Wolf begrüßen die Kunden in der jüngsten Dresdner Filiale am Straßburger Platz. | Fotos: Steffen Füssel
Pünktlich um 8 Uhr öffnen sich bei ALDI die Türen: Marktleiter Patrick Baumgarten und Mitarbeiterin Peggy Wolf begrüßen die Kunden in der jüngsten Dresdner Filiale am Straßburger Platz. | Fotos: Steffen Füssel
  • Pünktlich um 8 Uhr öffnen sich bei ALDI die Türen: Marktleiter Patrick Baumgarten und Mitarbeiterin Peggy Wolf begrüßen die Kunden in der jüngsten Dresdner Filiale am Straßburger Platz. | Fotos: Steffen Füssel
    Pünktlich um 8 Uhr öffnen sich bei ALDI die Türen: Marktleiter Patrick Baumgarten und Mitarbeiterin Peggy Wolf begrüßen die Kunden in der jüngsten Dresdner Filiale am Straßburger Platz. | Fotos: Steffen Füssel

Kurz vor 8 Uhr warten schon mehrere Kunden darauf, dass sich die ALDI-Türen endlich öffnen. Vor allem montags und donnerstags wird es voll, denn immer dann liegen die neuen Angebotsartikel aus den Prospekten in den großen Warentischen. Um diese Zeit haben die Frühschicht-Mitarbeiter des ALDI-Markts am Straßburger Platz schon anderthalb Stunden Arbeit hinter sich. „Lieferungen entgegennehmen, frische Ware einsortieren, den Backautomaten bestücken und bedienen... Da gibt es viel zu tun“, sagt Marktleiter Patrick Baumgarten. Mit rund 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche gehört die Filiale im Einkaufskomplex SP1 zu den größeren in Dresden – und ist zugleich die jüngste. Im Mai wurde sie eröffnet. Patrick Baumgarten übernahm die Leitung, nachdem er bereits 2015 den Markt am Albertplatz mit eröffnet und erfolgreich in der Startphase geführt hatte. „Es ist immer etwas Besonderes und eine schöne Aufgabe, einen Markt von Anfang an zu betreuen“, sagt der 32-Jährige, der schon in einigen anderen Unternehmen gearbeitet hat und überzeugt ist: „Bei ALDI bekommt man Qualität zum besten Preis.“

Und von der jüngsten Dresdner ALDI-Filiale aus haben die Kunden auch den schönsten Blick: Durch die großen Glasfenster schaut man im Kassenbereich direkt auf den Straßburger Platz. Da ist selbst eine kurze Wartezeit schnell verflogen. Wie alle modernen ALDI-Filialen ist auch diese hier angenehm hell ausgeleuchtet und generationenfreundlich mit breiten Gängen ausgestattet. Der Markt liegt im ersten Obergeschoss des neuen Einkaufskomplexes, ist aber bequem mit der Rolltreppe oder dem Aufzug zu erreichen. Geöffnet ist montags bis samstags jeweils von 8 bis 21 Uhr. Das Parkhaus des SP1 mit seinen rund 350 Stellplätzen ist für ALDI-Kunden besonders zu empfehlen: bis zu 1,5 Stunden Parkzeit sind gratis – einfach das Parkticket beim Bezahlen an der Kasse vorlegen. Und wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, steigt am Straßburger Platz nur wenige Schritte vom Eingang des SP1 an den Haltestellen aus bzw. wieder ein. Die Straßenbahnlinien 1, 2, 10, 12 und 13 fahren hier entlang.

Sieben Mitarbeiter gehören zum festen Team. „In der Vorweihnachtszeit werden wir aber mehr sein“, blickt Patrick Baumgarten auf die kommenden Wochen. Denn im Advent wird gewöhnlich immer etwas mehr eingekauft: Vom Adventskranz über Dominosteine und Geschenkideen bis zu den Zutaten fürs Festessen – bei ALDI gibt es fast alles. Pünktlich zu den bevorstehenden Festtagen gibt es zum Beispiel die neue „Weinedition“: elf ausgesuchte Weine aus einigen der bekanntesten Weinanbauregionen der Welt zum besonders attraktiven Preis. Fester Bestandteil für einen günstigen Wocheneinkauf bei ALDI ist auch die „Frische-Parade“ mit sechs Obst- und Gemüsesorten zum Spezialpreis zusätzlich zum normalen Sortiment. „Hier legen wir auf regionale und saisonale Ware Wert“, sagt Patrick Baumgarten. „Denn das schätzten auch unsere Kunden immer mehr.“ Schon längst gehören Bio- und vegetarische Produkte ins ALDI-Dauersortiment.

Über ALDI

ALDI gehört zu den führenden Handelsunternehmen in Europa und ist in Deutschland die Nummer eins im Bereich der Discountmärkte. Bundesweit beschäftigt ALDI mehr als 28000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 2 500 Auszubildende. Das Unternehmen berücksichtigt nach eigenen Angaben zunehmend ökologische und soziale Kriterien bei der Sortimentsgestaltung, zum Beispiel mit einer großen Auswahl an Bio-Produkten sowie zertifizierten Holz- und Papiererzeugnissen und nachhaltig produzierten Fischprodukten. Erwähnenswert ist, dass Aldi Nord bereits seit 2013 Teilnehmer der Initiative Tierwohl ist. Auch hochwertiges Olivenöl und Gourmetprodukte kann man heute bei ALDI einkaufen, ebenso wie Elektronikartikel oder Bekleidung.

ALDI im SP1 am Straßburger Platz

Straßburger Platz 1 | 01307 Dresden

Öffnungszeiten:

Montag bis Sonnabend 8 bis 21 Uhr

www.aldi-nord.de