sz-online.de | Sachsen im Netz

Heil- und Kräutergarten kommt gut an

Im ersten Öffnungsjahr des Gartens direkt an der Elbe waren rund 3 000 Gäste gezählt worden. Geöffnet ist noch bis Ende Oktober.

07.10.2017

 Kräutergarten kommt gut an
Hortkinder der Questenbergschule Meißen besuchen den Kräutergarten der Stadt.

© Claudia Hübschmann

Meißen. Ein kleines Erntedankfest wurde an diesem Freitag im Heil- und Kräutergarten an der Wiesengasse in Cölln gefeiert. „Der Garten ist in diesem Jahr mindestens so gut besucht worden, wie im vergangenen“, erklärte Gärtnerin Christine Dittrich. 2016, im ersten vollen Öffnungsjahr des Gartens direkt an der Elbe, waren rund 3 000 Gäste gezählt worden. Seit diesem Jahr ist auch das Gebäude der alten Gärtnerei nach aufwendigen Sanierungsarbeiten übergeben worden. Der Seminarraum sei oft ausgebucht, erklärte Christine Dittrich. Der Heil- und Kräutergarten ist noch bis Ende Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, dort können frische Kräuter, Gemüse und Blumen gekauft werden. Der Garten wird von der Stiftung Soziale Projekte Meißen (Sopro) betrieben. (SZ/ul)