erweiterte Suche
Samstag, 23.05.2009

Haftbefehl! Der Killer dampfte in den Knast

Grausiges Drama am Himmelfahrtstag: Am helllichten Tag prügelte ein betrunkener Lehrling auf einen Spaziergänger ein - so lange, bis der Mann tot war.

Schneeberg - Den Männertag hatte Marcel R. (19) ausgiebig mit Alkohol begossen. Doch nach fünf Bieren wurde er zunehmend aggressiver, stritt immer heftiger mit einem Bekannten, schlug schließlich auf ihn ein. Dann ließ er von seinem Bekannten ab und lief in den Park an der Hartensteiner Straße.

Dort griff er brutal den erstbesten Passanten an, der ihm begegnete: Minutenlang prügelte und trat Marcel R. auf ihn ein, ließ erst von ihm ab, als sich sein Opfer nicht mehr rührte - dann rannte er weg.

Der alarmierte Notarzt konnte dem etwa 60-Jährigen nicht mehr helfen. Polizei-Sprecherin Anett Münster (30): „Das Opfer erlag seinen Verletzungen.“ Wer es ist, steht noch nicht fest.

Den Totprügler aber hatte ein Zeuge gesehen - der meldete sich bei Sanitätern und Polizisten. Nur kurz darauf klickten bei Marcel R. die Handschellen. Wegen Totschlag-Verdachts schickte ihn der Haftrichter gestern ins Gefängnis.

Oberstaatsanwalt Bernd Vogel (50): „Er hat die Tat gestanden.“ Und das Motiv? Nach eigenen Angaben leide Marcel R. an einer krankhaften Aggressionsstörung. Er habe eben „einen Schub“ gehabt, erzählte er dem Richter - wohl auch aus Mitleid ließ ihn die Polizei in ihrem Auto (ausnahmsweise) rauchen ... fle