erweiterte Suche
Montag, 02.10.2017

Gottesdienst, Erntefest und Drachensteigen

Das Osterzgebirge bot am Wochenende einiges. Die SZ war dabei.

Bild 1 von 3

Zum letzten Mal haben am Sonnabend die Gläubigen in Glashüttes katholischer Christophorus-Kirche eine Messe gefeiert.
Zum letzten Mal haben am Sonnabend die Gläubigen in Glashüttes katholischer Christophorus-Kirche eine Messe gefeiert.

© Egbert Kamprath

  • Zum letzten Mal haben am Sonnabend die Gläubigen in Glashüttes katholischer Christophorus-Kirche eine Messe gefeiert.
    Zum letzten Mal haben am Sonnabend die Gläubigen in Glashüttes katholischer Christophorus-Kirche eine Messe gefeiert.
  • Das Erntefest in Hermsdorf wird gleich mehrmals gefeiert.
    Das Erntefest in Hermsdorf wird gleich mehrmals gefeiert.
  • Spaß trotz Flaute.
    Spaß trotz Flaute.

Osterzgebirge. Zum letzten Mal haben am Sonnabend die Gläubigen in Glashüttes katholischer Christophorus-Kirche eine Messe gefeiert. Geweiht wurde sie 1954. Die steile Hanglage machte vielen Älteren den Besuch ihrer Kirche immer beschwerlicher. Der Erhalt des Gebäudes ist zu aufwendig. Es soll verkauft werden.

Beim Erntefest in der Hermsdorfer Schunkelscheune sorgten am Sonntag Björn Fuchs und Gerry Krenn aus Österreich alias „Die Styroler“ für Stimmung. Viele Besucher waren der Einladung von Wirtsfamilie Bretschneider gefolgt. Wegen der großen Resonanz steigt das Fest bis zum 3. Oktober noch dreimal.

Läuferische Ausdauer war beim Schellerhauer Drachenfest gefragt. Während einen Tag zuvor noch ein kräftiger Wind über das Gebirge fegte, herrschte am Sonntag Flaute am Kamm. Hinzu kam leichter Regen. Die Kinder ließen sich den Spaß am Drachensteigen davon aber nicht verderben.