erweiterte Suche
Dienstag, 12.04.2016

Gewandhaus-Initiative knackt 3 000-Euro-Marke

Nun steht dem großen Wochenende am 7. und 8. Mai nichts mehr im Wege.

Von Gabriel Wandt

© Matthias Weber

Die Mitglieder der Initiative Löbau lebt haben ihr selbstgestecktes Spendenziel weit übertroffen. Die Summe blieb am Montagabend kurz vor Mitternacht bei der Summe von 3 020 Euro stehen. Zu diesem Zeitpunkt lief die sogenannte Crowdfunding-Kampagne, bei der Geld ausschließlich übers Internet gesammelt wird, ab. Bastian Wienrich, Bernd Stracke, Jörg Krause, Marcus Kessner, Marcel Schröder, Michael Wagner und René Seidel als Köpfe hinter der Initiative hatten um 1 800 Euro gebeten. Das nun innerhalb von nur anderthalb Wochen deutlich mehr Geld zusammengekommen ist, begeistert die Löbauer sehr. „Wir sagen Danke für Eure unfassbare Unterstützung“, erklärte René Seidel bereits kurz vor Ende der Kampagne.

Nun rückt die Öffnung des Löbauer Gewandhauses für ein Wochenende näher. Am 7. Mai ab 17 Uhr soll das Erdgeschoss erstmals seit Jahren wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Ab 18 Uhr stellen sich die Mitglieder der Initiative vor, außerdem spricht die Grünen-Landtagsabgeordnete Franziska Schubert aus Neugersdorf zu den Besuchern. Anschließend können die Gäste die zweite Etage erkunden. Dort wird eine Ausstellung über die Geschichte des Gebäudes informieren. Die Gymi-Mimen des Scholl-Gymnasium und die Theatergruppe Mimenfundus Neo unter Leitung von Helga Schubert haben sich ein besonderes Stück einfallen lassen. Die Band Blue Rain wird am Abend dann ein Konzert spielen, zudem ist Gelegenheit für Gespräche. Am Sonntag ist dann von 14 bis 18 Uhr das Gewandhaus erneut geöffnet.