erweiterte Suche
Freitag, 25.11.2016 00:00 Uhr

Gesund werden und fit bleiben

Der Verkäufer zieht die Waren über das Band, kassiert ab und verabschiedet den Kunden mit einem herzlichen Lächeln. Es sind nur noch wenige Minuten, bis seine Schicht endet. Noch vor wenigen Wochen wäre ihm um diese Zeit nicht mehr zum Lächeln zumute gewesen.

Nach sechs Stunden im Stehen oder im Sitzen taten ihm meist schon die Füße und der Rücken weh. Er wollte einfach nur schnell nach Hause, um sich hinzulegen. Danach war er für nichts mehr zu gebrauchen. Das ging so Tag für Tag, bis seine Kollegin ihm empfahl, sich einmal im Sanitätshaus Rosenkranz auf dem Wilhelmsplatz beraten zu lassen. Denn dort gäbe es auch ohne Rezept viele Angebote aus den Bereichen Fitness, Gesundheit und Wellness. Zunächst hatte der Kassierer den Vorschlag abgetan – den teuren Krimskrams wollte er sich nicht leisten. Aber dann, nach einem weiteren langen Tag, wollte er wenigstens einmal einen Blick hinein werfen.

Die Sonne schien in den modern eingerichteten Verkaufsraum und ließ ihn besonders hell und freundlich wirken. Katharina Laube, eine Verkäuferin des jungen und dynamischen Rosenkranz-
SaniTeams, ging gleich auf ihn zu und bot ihm ihre Hilfe an. Immer noch ein wenig skeptisch, schilderte er seine Beschwerden. Sie nahm sich für ihn Zeit, beriet ihn ausführlich und am Ende kaufte er doch etwas.

Sport im Sitzen

Um sich von der Qualität der Sanitätshaus-Produkte zu überzeugen, entschied er sich erst einmal nur für ein Ballkissen. Zu seiner Überraschung war das gar nicht teuer. Sowieso war er erstaunt, dass es in dem Geschäft am Wilhelmsplatz auch viele Produkte für den kleinen Geldbeutel gab. Das luftgefüllte Sitzkissen versprach, die Rücken- und Wirbelsäulenmuskulatur beim Sitzen zu stärken. Sport ohne Aufwand. Der erste Arbeitstag auf dem Kissen war ungewohnt. Automatisch wurde der Rücken in eine gerade Position gebracht und bewegte sich ständig, um den dynamischen Untergrund auszugleichen. Anfangs empfand der Verkäufer das als anstrengend. Er hatte sogar ein wenig Muskelkater, aber die Schmerzen verschwanden. Jetzt ist er total von dem Ballkissen begeistert. Er nutzt es jetzt auch nicht mehr nur zum Sitzen, sondern auch für kleine Sportübungen. Zum Beispiel stellt er sich morgens beim Zähneputzen oder abends beim Fernsehen immer drauf, um auch die Bein- und Po-Muskulatur zu trainieren.

Die Skepsis gegenüber dem Sanitätshaus war mit diesem großen Erfolg völlig verflogen. Bei seinem nächsten Besuch plante er mehr Zeit ein. Er ließ sich von den kompetenten Expertinnen passgenaue Einlagen anfertigen. Sie entlasten die Füße und sorgen für eine gerade Haltung. Damit gehörten auch die schmerzenden Füße der Vergangenheit an.

Produkte mit Wohlfühlfaktor

Seine Kollegin kommt an die Kasse, um ihn abzulösen. Auch sie ist von seinem neu gewonnen Wohlbefinden ganz begeistert. Endlich ist er wieder fröhlich und gut gelaunt. Der Verkäufer nimmt seine Sachen und geht nach Hause. Aber heute fällt er nicht einfach auf die Couch. Er hat noch einiges vor.

Am Nachmittag trifft er sich mit einem Freund. Früher sind die beiden immer zusammen joggen gegangen. Diese Tradition kann er jetzt endlich wieder aufnehmen. In den perfekt angepassten Laufschuhen von Rosenkranz läuft es sich wie auf Wolken. Die CEP-Strümpfe, die er mittlerweile immer beim Sport trägt, sorgen für eine verbesserte Durchblutung. Dadurch werden die Beine auch nach längeren Strecken nicht müde oder schwer.

Heute sind sie um den Berzdorfer See gelaufen. Erschöpft, aber glücklich schließt er seine Haustür auf. Sonst duscht er kalt, aber nach einer so großen Runde hat er sich eine Belohnung verdient. Also lässt er sich ein warmes Wohlfühlbad ein. Den Badezusatz von Kneipp hat er auch in Sanitätshaus auf dem Wilhelmsplatz gekauft. Er atmet den Duft von Granatäpfeln und ätherischen Ölen tief ein und lässt sich in den Schaum sinken.

Mit den Produkten aus dem vielseitigen Sortiment von Rosenkranz hat er ein völlig neues Lebensgefühl gewonnen. Noch immer ist er seiner Kollegin dankbar für ihren guten Ratschlag.

Sanitätshaus Rosenkranz

Wilhelmsplatz 14 | 02826 Görlitz | Tel. 03581 3888-37

www.rosenkranz.net