erweiterte Suche
Donnerstag, 20.10.2016 Freizeit & Gastronomie

Genuss erleben

Im Gasthof Pesterwitz ist es gemütlich, und es schmeckt lecker - vor allem jetzt im Oktober.

Von Seb. Martin

Bild 1 von 2

Im Gasthof Pesterwitz kann man wunderbar essen, feiern und übernachten.
Im Gasthof Pesterwitz kann man wunderbar essen, feiern und übernachten.
  • Im Gasthof Pesterwitz kann man wunderbar essen, feiern und übernachten.
    Im Gasthof Pesterwitz kann man wunderbar essen, feiern und übernachten.
  • Während in München und anderswo die Festzelte längst abgebaut sind, wird im Gasthof Pesterwitz noch das Oktoberfest gefeiert.
    Während in München und anderswo die Festzelte längst abgebaut sind, wird im Gasthof Pesterwitz noch das Oktoberfest gefeiert.

Nach Feierabend gemütlich ein frisch gezapftes Bier und dazu a Weißwurscht mit a Butterbrez’n genießen? Während die Festzelte in München längst abgebaut sind, geht das Oktoberfest im Gasthof Pesterwitz weiter. Bis Ende des Monats wird die bayrische Tradition in dem ehrwürdigen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert noch gefeiert - in uriger Atmosphäre und immer mit einem aktuellen Tagesangebot.

Neben Weißwurscht und Butterbrez’n landen zum Beispiel ofenfrische Hax’n mit Sauerkraut und Klößen auf den Tellern. Aber auch das Wiener Schnitzel vom Kalb mit Pommes und Salat gehört zu den Spezialitäten. Inhaber Michael Schulze empfiehlt einen Blick auf die Internetseite des Gasthofs Pesterwitz, wo während des Oktoberfestes die tagesaktuellen Gerichte aufgelistet werden.

Dort findet man auch die Speisekarte des Mittagsstübchens. Das steht für gute Hausmannskost. Oder: für schnell und lecker. Jeden Tag können die Gäste werktags von 11 bis 14 Uhr zwischen sechs verschiedenen Gerichten auswählen. Vom Eintopf über Nudeln bis hin zu Fleisch- und Fischangeboten ist alles dabei. „Bauarbeiter, Handwerker, Senioren, Touristen oder auch Mütter mit Kleinkindern nehmen das Angebot gern an“, sagt Michael Schulze.

Damit die Schlange vor der Ausgabe überschaubar bleibt, liefert das Mittagsstübchen ab November zwischen Montag und Freitag auch aus - ein Service, der sich vor allem an Firmen und Behörden richtet. Wer dann bis 10.45 Uhr in Höhe von mindestens 10 Euro telefonisch oder per E-Mail bestellt, der erhält sein gewünschtes Mittagessen zwischen 11 und 13 Uhr ins Haus, erklärt Michael Schulze.

Zum Gasthof Pesterwitz gehören aber nicht nur eine gute Küche und eine urige Atmosphäre, sondern auch beste Übernachtungsmöglichkeiten. Vier helle Zimmer und eine gemütliche Ferienwohnung gibt es im Haus. Sie sind großzügig ausgestattet - angefangen von einem Boxspringbett und einem LCD-Fernseher mit Sat-Anschluss über eine eigene Dusche und WC bis hin zu Minikühlschrank und Kaffeemaschine. 50 Euro pro Nacht kostet das Einzelzimmer, 55 Euro das Doppelzimmer. Eine Aufbettung ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene möglich. Das Angebot gilt ohne Frühstück, dies kann aber jederzeit dazu gebucht werden. „Da unsere Gäste meist Verwandte in der Umgebung besuchen, benötigen sie oft kein Frühstück, sondern lediglich eine Schlafmöglichkeit“, sagt Michael Schulze.

Manche buchen die Zimmer, um nach einer Familienfeier keine weiten Wege zu haben. Denn auch für einen runden Geburtstag oder eine Hochzeit bietet der Gasthof Pesterwitz ideale Bedingungen. Ist die Gesellschaft größer, empfiehlt Inhaber Michael Schulze den ehemaligen Wintergarten. Nach dem Umbau lässt sich dieser durch eine mobile Trennwand in zwei klein Räume aufteilen, die nach Belieben separat oder gemeinsam genutzt werden können. Ist die Gesellschaft kleiner, stehen auch der Gastraum und der rustikale Weinkeller zur Verfügung. Eins ist aber gleich: Im Gasthof Pesterwitz erlebt man Genuss.