erweiterte Suche
Dienstag, 26.09.2017

Gelungene Wettkämpfe im Regen

Bei den Mixstaffeln wird das Duo des RSV Bautzen mit Lili-Marlen Reichwald und Silvio Hausschild ungefährdeter Sieger.

Von Bernd Kreibisch

© Symbolfoto: Uwe Soeder

Crossduathlon. Wahrscheinlich wären bei den Wettkämpfern und den Zuschauern neue Rekordbeteiligungen fällig gewesen. Aber das Wetter macht den zahlreichen Helfern des Bautzener Triathlonvereins einen Strich durch die Rechnung. Trotz einer wieder bestens vorbereiteten Wettkampfarena in den zweckentfremdeten Gefilden des Bautzener Humboldthain konnten die Teilnehmerzahlen nur leicht steigen.

Dennoch begannen die Jüngsten im Starterfeld pünktlich um 10 Uhr ihren Wettkampf. Sie mussten am meisten unter dem Wetter leiden, denn der Regen begleitete sie über die gesamte Dauer des Wettkampfes. Wer von ihnen heute ganz oben auf dem Treppchen stehen wollte, musste die Geschwister Eschler vom SV Elbland Coswig- Meißen besiegen. Am Ende standen Fynn, Ole und Naja Eschler in ihren Altersklassen unangefochten an der Spitze und auf dem Podest. Alle drei landeten einen Start-Ziel-Sieg.

Anschließend starteten die Jugend B und die Jedermänner light ihren Wettkampf. Obgleich in völlig unterschiedlichen Altersklassen startend, lieferten sich Clemens Kumpe vom RSV Bautzen und Malte Kreibich vom SC Riesa ein beherztes Rennen. Bis zum Ende der ersten Radrunde konnte Malte das Rennen offen gestalten, später aber dem Tempo kaum noch folgen. Sowohl Clemens, als auch Malte konnten klare AK-Siege einfahren. Mit Fritz Bjarsch belegte ein weiterer Bautzener den zweiten Platz in der Jugend B.

Mit 40 Jedermännern und Jederfrauen im Einzelwettbewerb und 19 Staffeln stand Punkt 13 Uhr ein stattliches Teilnehmerfeld am Start. Für Peter Lehmann vom SV Elbland Coswig-Meißen war der Wettkampf eine klare Angelegenheit. Bereits nach der ersten Laufrunde in Führung liegend, baute er seinen Vorsprung von Radrunde zu Radrunde immer weiter aus und konnte so mit einem sicheren Zeitpolster in die zweite Laufrunde gehen. Mit letztlich sieben Minuten Vorsprung und neuer Bestzeit gab es einen überlegenen Sieger. Der lange Zeit auf Platz zwei liegende Rene Eschler musste sich beim abschließenden Laufen noch knapp Torsten Pawel vom TV Dresden geschlagen geben.

Bei den Mixstaffeln wurde das Gespann des RSV Bautzen mit einer gut aufgelegten Lili-Marlen Reichwald und einem sehr stark fahrenden Silvio Hausschild ungefährdeter Sieger. Ebenfalls stark auf dem Rad fuhr Rene Dutschke seine Männerstaffel von der KWV Zittau zum Sieg. Bei den Frauen im Einzelwettbewerb siegte Theresa Werner.