erweiterte Suche
Donnerstag, 06.04.2017 SERVICE | DIENSTLEISTUNGEN | PARTNER

Gas bleibt wichtiges Medium

Die U. Rudolph Wärmetechnik GmbH besteht seit mehr als 60 Jahren.

Bild 1 von 2

Falk Gühne versorgt einen Kunden mit einer neuen Schlauchverbindung für mehr Sicherheit in dessen Wohnmobil. | Foto: Marion Gründler
Falk Gühne versorgt einen Kunden mit einer neuen Schlauchverbindung für mehr Sicherheit in dessen Wohnmobil. | Foto: Marion Gründler
  • Falk Gühne versorgt einen Kunden mit einer neuen Schlauchverbindung für mehr Sicherheit in dessen Wohnmobil. | Foto: Marion Gründler
    Falk Gühne versorgt einen Kunden mit einer neuen Schlauchverbindung für mehr Sicherheit in dessen Wohnmobil. | Foto: Marion Gründler
  • Das Team von Rudolph Wärmetechnik (v. l.): Annett Schulz, Falk Gühne, Steven Taubert, Diana Patitz, Ronny Reichelt und Maik König. Nicht im Bild: Marko Rößger. | Foto: Marion Gründler
    Das Team von Rudolph Wärmetechnik (v. l.): Annett Schulz, Falk Gühne, Steven Taubert, Diana Patitz, Ronny Reichelt und Maik König. Nicht im Bild: Marko Rößger. | Foto: Marion Gründler

Marion Gründler sprach mit dem Meister des Installationshandwerks, Falk Gühne, worauf das Hauptaugenmerk beim Waldheimer Traditionsbetrieb liegt und was die Wärmetechnik sonst noch ausmacht. Zudem gibt der Fachmann wichtige Hinweise zu Hausgasleitungen und damit verbundene Haftungsfrage.

Herr Gühne, das Kerngeschäft der U. Rudolph Wärmetechnik ist der Gasvertrieb. Darüber definiert man das Unternehmen seit Jahrzehnten. Doch der Umgang mit dem Medium Gas ist nicht ganz ungefährlich.

Falk Gühne: Das ist richtig. Und deshalb hat der Gesetzgeber auch einen großen Teil von Vorschriften für Betreiber von Anlagen erlassen, die für uns als Fachbetrieb gegenüber dem Kunden bindend sind und jeden Sektor anders behandeln.

Um welche Gebiete geht es dabei?

Zum einen sind Klein- und Großflaschenanlagen zu prüfen. Wir reden dabei unter anderem vom Küchenherd, der mit Propangas betrieben wird, oder dem Raumheizer im privaten Haushalt, bis zu den mit Propangas betriebenen Geräten und den dazugehörigen Anschlüssen, die auf Wochenendgrundstücken installiert sind. Die Technischen Regeln von Flüssiggas (TRF) schreiben ein Wartungsintervall von zehn Jahren vor, wir empfehlen fünf. Denn beispielsweise kann von einer porösen Schlauchverbindung, die nicht bemerkt wurde, eine erhebliche Gefährdung ausgehen. Für Camping- und Caravanfreunde besteht eine zwingende Prüfungspflicht im Zwei-Jahres-Rhythmus, und die sollte auch eingehalten werden. Sonst gibt’s keine Plakette. Zudem werden von uns auch Prüfungen an Gasanlagen im gewerblichen Bereich gemäß den Vorschriften der Bau-Berufsgenossenschaften beziehungsweise der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, oder kurz DGUV, durchgeführt. Nicht zuletzt sind Eigentümer von Erdgasanlagen in Wohngebäuden in der Pflicht, in einem Intervall von zehn bis zwölf Jahren eine Prüfung vom Fachmann durchführen zu lassen.

Der Wust an Vorschriften ist fast nicht zu überblicken …

Ja, und das ist nur eine kleine Auswahl dessen, womit wir uns beschäftigen müssen. Wer wirklich auf der sicheren Seite sein will, sollte alle diese Belange über einen Wartungsvertrag mit uns regeln. Der garantiert unter anderem, dass wir unsere Vertragspartner rechtzeitig an die fälligen Checks erinnern.

Doch wer braucht die bauchigen roten Flaschen heute im Zeitalter der pflegeleichten Ceran-Kochfelder mit ausgeklügelter Technik überhaupt noch?

Neben denen, die gasgefüllte Flaschen noch im Haushalt benutzen, ist es inzwischen die breite Verwendung für Handwerk, Industrie, Forschung und Entwicklung. Denn ohne Propan in den Brennern der Asphaltfertiger und Dachdecker ginge im Straßenbau und auf dem Dach gar nichts. Gas wird gebraucht als Baustellenbeheizung, und ohne Flüssiggas würde sich bei gasbetriebenen Gabelstaplern kein Rad drehen. Döner- oder Imbiss-Betreiber brauchen Gas, und die beliebten Wärmepilze sind von Propangas abhängig.

Wie kommt man am einfachsten an Nachschub heran?

Zum einen über unsere Füllstation an der Waldheimer Mortelstraße. Und zum anderen verfügen wir über ein Vertriebsnetz mit fast 40 Agenturen im gesamten Altkreis Döbeln und über dessen Grenzen hinweg, quasi von Hainichen bis hinüber nach Mittweida und Geringswalde.

Und wenn bei der Überprüfung der häuslichen Anlage festgestellt wird, dass der Herd nicht mehr sicher ist?

Wir beraten, warten und reparieren ja nicht nur. Sollte ein Gerät ‚durch die Prüfung fallen‘, lässt es sich durch unsere Fachleute problemlos austauschen. Wir bieten Gasgeräte in unterschiedlichen Bauarten und Größen an. Das gehört neben der eigentlichen Installation des Gerätes selbstverständlich mit zum Geschäft.

Das weitaus mehr umfasst als den großen Sektor Gas?

Wie gesagt, das ist unser Kerngeschäft. Aber darüber hinaus befassen wir uns nicht ausschließlich mit dem Vertrieb von Flüssiggas. So sind die klassischen Leistungen des Heizungs- und Sanitärgewerbes bis hin zur Konzeption neuer Bäder genauso ein Thema wie die Installation von Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung.