erweiterte Suche
Montag, 19.10.2015

Gabriels Zeitungsanzeigen zu TTIP-Handelsabkommen kosteten 235 794 Euro

4

Bundeswirtschaftsminister Gabriel (SPD) am 15. Oktober im Bundestag in Berlin.
Bundeswirtschaftsminister Gabriel (SPD) am 15. Oktober im Bundestag in Berlin.

© dpa

Berlin. Die Zeitungsanzeigen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) parallel zur Großdemonstration gegen das geplante TTIP-Freihandelsabkommen haben 235 794 Euro gekostet. Das geht aus einer am Montag bekanntgewordenen Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor.

Die Anzeige war am 10. Oktober in fünf Zeitungen im Zusammenhang mit der Demonstration geschaltet worden, auf der nach Angaben der Veranstalter 250 000 Menschen gegen das TTIP-Abkommen zwischen der EU und den USA und das geplante europäisch-kanadische Abkommen CETA protestierten.

Nach Ansicht des Linken-Politikers Klaus Ernst hat die Investition in die Anzeige den Widerstand beflügelt: „Jeder Euro brachte einen Demonstranten!“ Der mangelnde Dialog mit der Bevölkerung könne nicht durch Anzeigenwerbung kompensiert werden. Alles sei geheim, die Regierung verweigere sich der politischen Debatte, Steuergelder würden aus dem Fenster geworfen, kritisierte Ernst. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 4 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. Helmut Obuch

    Diese Summe müsste Herr Gabriel zurückzahlen, aber aus seiner Tasche. Was soll dieses Abkommen ??? doch nur die amerikanische Weltherrschaft festigen.....

  2. Ulrich, Schmidt

    Sehr geehrter Herr Gabriel, schämen sie sich eigentlich nicht für solch einen Blödsinn auch noch Geld auszugeben, obwohl immer mehr Menschen dagegen sind und es keinen sinnvollen nachweislichen Nutzen für die Allgemeinheit bringt, außer für die Wirtschaftslobbyisten? Da weiss man wenigstens was man das nächste mal wählen muss/soll, auf keinen Fall Rot oder Schwarz, alles andere wäre zum Nachdenken! lg Bandito75

  3. Claudia Fenster-Waterloo

    Da sieht man mal, wie unsere Steuern vergeudet werden!

  4. Thorsten Wiemer

    Knappe 50.000€ pro Anzeige? Das verstehe ich nicht. Hat er die ersten 2 Seiten jeder dieser Zeitungen in eine Anzeige umgestalten lassen?

Alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Verbleibende Zeichen: 1000
Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein