sz-online.de | Sachsen im Netz

Fünf Verletzte durch Wendemanöver

Skoda-Fahrer sorgt auf der zweispurigen B 178 in Richtung Oberseifersdorf für einen Unfall.

06.10.2017

etzte durch Wendemanöver
Symbolfoto

© dpa

Zittau. Ein 69-jähriger war Donnerstagmittag mit seinem Skoda Yeti auf der in Richtung Oberseifersdorf zweispurigen B 178 unterwegs. Etwa zwei Kilometer nach der Grenze wendete er, um in Richtung Polen zurückzufahren. Bei dem verbotenen Wendemanöver kreuzte er die linke Fahrspur, auf der sich von hinten ein Opel Meriva näherte. Das teilte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz am Freitag mit.

Der 53-jährige Opel-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Unfall verletzte er sich schwer, sein 68-jährige Beifahrer leicht. Auch der Skoda-Fahrer und seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 68 und 70 Jahren verletzten sich bei dem Unfall leicht.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung. (szo)