erweiterte Suche
Sonntag, 01.10.2017

Füchse feiern Familienfest

In Weißwasser gab es am Sonntag allerhand zu erleben, in der Eisarena und in Geschäften der Innenstadt beim verkaufsoffenen Sonntag.

Das Maskottchen Kreativ-Gemeinschaft Lausitz und der Lausitzer Füchse schauen beim freien Eislaufen der neuen Saison in der Eisarena Weißwasser zu.
Das Maskottchen Kreativ-Gemeinschaft Lausitz und der Lausitzer Füchse schauen beim freien Eislaufen der neuen Saison in der Eisarena Weißwasser zu.

© Rolf Ullmann

Weißwasser. Wo auch immer die beiden Maskottchen, der Fuchs von den Lausitzer Füchsen und Mauli von der Kreativ-Gemeinschaft Lausitz, am Sonntagnachmittag während des Familientages vor und in der Eisarena auftauchten, wurden sie sofort von den Kindern begeistert begrüßt. Die beiden schauten auf ein lebhaftes Treiben beim Torwandschießen, in der Mal- und Bastelstraße sowie auf der Hüpfburg. Mehrere Frauen und Männer der Volunteers, also die freiwilligen Helfer sowie der Kreativ-Gemeinschaft betreuten die einzelnen Stationen und unterstützten die Jungen und Mädchen. Dirk Rohrbach, Geschäftsführer der Lausitzer Füchse, brachte eigens zu diesem Tag die druckfrischen Flyer mit dem Spielplan der DEL 2 in der Saison 2017/ 2018 sowie der offiziellen Fan-Termine mit. Diese Flyer sind ab sofort unter anderem in der Eisarena und an einigen anderen Stellen, zum Beispiel in der Touristinformation erhältlich. An diesem Tag startete auch das erste freie Eislaufen der neuen Saison in der Eisarena. Passend zum Familientag wurden zum Heimspiel der Lausitzer Füchse gegen die Mannschaft aus Bietigheim die Stehplätze für Kinder zum ermäßigten Preis angeboten. Am 10. Oktober findet in der Eisarena ein Benefizspiel der Füchse statt. Dann sind die Tornados vom ELV Niesky auf der Eisfläche gefordert.

Bildergalerie vom Familienfest auf dem Eis Niesky

Das freundliche Herbstwetter lockte zum Sonntagnachmittag zahlreiche Einwohner der Glasmacherstadt sowie aus den umliegenden Orten zum Bummeln, Schauen und Kaufen während des verkaufsoffenen Sonntags in die Innenstadt von Weißwasser. Vier ansonsten leer stehende Geschäfte verwandelten sich in der Bahnhofstraße sowie in der Muskauer Straße in Räumlichkeiten für ein Konzert, eine Ausstellung sowie einen Kindertrödelbasar. Während die Erwachsenen die Ausstellung „Weißwasser zu Zeiten der Industrialisierung“ in Augenschein nahmen, vergnügten sich die jüngeren Besuchern während der Vorführung von Zeichentrick- und anderen Kinderfilmen. Zwölf junge Musiker der Kreismusikschule Weißwasser spielten in der Bahnhofstraße während eines Wohnzimmerkonzertes auf. Dazu mundete den Gästen der Kaffee sowie der von den Schülern des Landau-Gymnasiums selbst gebackene Kuchen besonders gut. Und noch einen Höhepunkt gab es: Das Gartencenter von Andreas Kaulfuß feiert hier in diesem Jahr sein 120-jähriges Bestehen in Weißwasser mit einer umfangreichen Ausstellung rund um das Thema Gartenmöbel und sonstigem Zubehör zum Wohlfühlen im Grünen.

Bereits am kommenden Sonnabendabend steigt in Weißwasser das nächste Event. Dann laden nämlich sieben gastliche Stätten zum Kneipenrock Nummer 8 mit Livemusik vor Ort ein.