erweiterte Suche
Dienstag, 21.03.2017

Frühling mit 1500 Stiefmütterchen

Der Bauhof startet mit den Bepflanzungen in der Stadt, auch die Brunnen werden ausgepackt.

Markante Parkflächen, wie am Kändlerbrunnen, Parkplatz Elbstraße und Beyerleinplatz werden mit Stiefmütterchen bepflanzt.
Markante Parkflächen, wie am Kändlerbrunnen, Parkplatz Elbstraße und Beyerleinplatz werden mit Stiefmütterchen bepflanzt.

© Symbolbild/dpa

Meißen. Kleine Stiefmütterchen recken wieder allenthalben die Köpfe aus der Erde. 1 500 Stück dieser blumigen Farbtupfer hat der Bauhof der Stadt Meißen bei der Gärtnerei König in Oberau gekauft und mit der Pflanzung begonnen, teilte die Stadtverwaltung mit. 50 Pflanzkübel im Stadtgebiet werden bestückt, davon 35 in der Altstadt, sechs am Elbkai und neun Stück in den rechtselbischen Stadtteilen. Außerdem werden markante Parkflächen, wie am Kändlerbrunnen, Parkplatz Elbstraße und Beyerleinplatz mit Stiefmütterchen bepflanzt.

Weitere Saisonvorbereitungen lassen nicht lange auf sich warten. Seit Montag werden an der Rundbank Gerbergasse die Beläge komplett demontiert und durch neue Beläge ersetzt. Mitte dieser Woche beginnt der Aufbau der Stadtmöblierung am Heinrichsplatz und am Markt, danach werden die Brunnen abgedeckt. „Damit erhöht sich die Aufenthaltsqualität für Gäste und Einwohner auf den Straßen und Plätzen der Altstadt und die ersten warmen Sonnenstrahlen lassen sich besser genießen“, so Stadtsprecherin Katharina Reso. (SZ)