sz-online.de | Sachsen im Netz

Freistaat fördert Barrierefreiheit

Von Höranlagen bis Toiletten kann alles bezuschusst werden. Anträge sind bis Ende des Jahres möglich.

07.10.2017

 fördert Barrierefreiheit
In den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können bis zu 170000 Euro fließen.

© dpa

Dippoldiswalde. Auch in diesem Jahr stellt das Land Sachsen wieder Steuergeld für das Investitionsprogramm „Lieblingsplätze für alle“ bereit. Bis zum 31. Dezember können sich Kommunen, Vereine, Kultureinrichtungen, Gastronomen und Investoren ab sofort um das Geld bewerben. Insgesamt stehen dafür 2,5 Millionen Euro zur Verfügung, in den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können bis zu 170 000 Euro fließen.

Gefördert werden vor allem kleinere Investitionen, die helfen, bestehende Barrieren abzubauen. Das können etwa Höranlagen sein, Rampen, Aufzüge und Treppenlifte oder behindertengerechte Toiletten. Ein Projekt kann mit höchstens 25 000 Euro bezuschusst werden, eine 100-prozentige Förderung eines (Um-)Bauvorhabens ist möglich. Kommunale Gebäude können nur dann gefördert werden, wenn ein Ort damit freiwillige Aufgaben erfüllt. Über die Geldvergabe entscheidet das Landratsamt mit dem Behindertenbeirat. (SZ/wer)

Weitere Infos gibt es unter: