erweiterte Suche
Freitag, 06.10.2017

Fotografischer Blick auf die Arbeitswelt

Die nächste Sonderausstellung im Technischen Museum Großröhrsdorf wird jetzt vorbereitet.

Fördervereinsmitglied Frank Schmidt half mit, die Fotos aufzuhängen.
Fördervereinsmitglied Frank Schmidt half mit, die Fotos aufzuhängen.

© Stadtverwaltung

Großröhrsdorf. Dem Technischen Museum der Bandweberei in Großröhrsdorf ist es gelungen, eine Auswahl der bemerkenswerten Foto-Ausstellung des international bekannten Fotografen Olaf Martens als Leihgabe nach Großröhrsdorf zu holen. Mitglieder des Museumsvereins bereiteten die Schau im Sonderausstellungsraum jetzt mit vor.

Unter dem Hauptthema „Die Zukunft der Arbeit“ hinterfragt Martens die Wertvorstellungen unserer Zeit: Ist Arbeit alles? Gibt es den einen idealen Arbeiter, den es lohnt, zu klonen? Wie könnte wegen unserer gegenwärtigen Wertvorstellungen die Zukunft der Arbeit aussehen?

Sämtliche gezeigte Fotografien entstanden im Jahr 2015 auf dem Gelände, in den Hallen und Räumen der 1993 stillgelegten Brikettfabrik Knappenrode. Olaf Martens nutzt die atemberaubende, authentische Atmosphäre der Fabrik, um seine aufwendigen und unkonventionellen Bildideen zu inszenieren und umzusetzen.

Die Besucher erwarten eindrucksvolle Bilder, neue Sichten, philosophische Blicke und Einblicke. (SZ)

Erstmalig wird die Ausstellung am Sonntag, dem 15. Oktober, um 14 Uhr im Technischen Museum der Bandweberei präsentiert. Danach ist sie zu den regulären Öffnungszeiten des Museums zu sehen: Dienstag bis Donnerstag 14 bis 18 Uhr, jeden 1. und 3. Sonntag im Monat 14 bis 17 Uhr.

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.