erweiterte Suche
Montag, 16.04.2018 Fußball

Folgt der nächste Heimsieg?

Gegen den Vierten: Die Kicker des Döbelner SC können frei von nervlichem Ballast aufspielen.

Nach Heimsiegen auf dem Kunstrasenplatz werden Patrick Peschel und der Döbelner SC gegen Blau-Weiß Leipzig auch auf dem Rasen wieder erfolgreich sein wollen.
Nach Heimsiegen auf dem Kunstrasenplatz werden Patrick Peschel und der Döbelner SC gegen Blau-Weiß Leipzig auch auf dem Rasen wieder erfolgreich sein wollen.

© Dietmar Thomas

Döbeln. Der Döbelner SC (9./25) hat nach 20 Spielen 25 Punkte auf der Habenseite und in Anbetracht dessen wohl nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. So folgt für die Mannschaft von Trainer Uli Löser nach der Pflicht in den verbleibenden zehn Begegnungen die Kür. Nach zwei erfolgreichen Heimauftritten auf dem Kunstrasen gilt es dabei für Kapitän Patrick Peschel und seine Mannen, auch im dritten Heimspiel des Jahres Nägel mit Köpfen zu machen. Gegner ist mit dem FC Blau-Weiß Leipzig (4./32) zwar ein Spitzenteam der Liga, doch bereits im Hinspiel, das die Mittelsachsen 1:0 gewannen, zeigte sich, dass die Messestädter durchaus verwundbar sind. Dennoch reisen die Leipziger als Favorit an, was dem Döbelner SC durchaus in die Karten spielt. Denn der kann praktisch frei von nervlichem Ballast aufspielen. (DA/dwe)