erweiterte Suche
Montag, 04.12.2017

Fehler in den Genen führt zu Diabetes

Dresdner Forscher und ihre europäischen Kollegen sind dem Grund für das Entstehen der Krankheit auf der Spur.

Dresdner Wissenschaftler haben in Zusammenarbeit mit europäischen Kollegen neue Gene entdeckt. Sie könnten eine Ursache für das Entstehen von Typ-2-Diabetes sein. Die Forscher vermuten, dass die Gene mit dem Ausfall von insulinproduzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse in Verbindung stehen.

Weltweit sind zwei Milliarden Menschen von der Krankheit betroffen. Die Betazellen der Bauchspeicheldrüse können dem Körper dabei nicht ausreichend Insulin zuführen, um den Blutzuckerspiegel für ein gesundes Leben aufrechtzuerhalten. Unter der Leitung von Michele Solimena, Professor an der Technischen Universität Dresden, und des Helmholtz-Zentrums München haben die Wissenschaftler in einer gemeinsamen Studie fehlregulierte Gene in den insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse von Patienten mit Typ-2-Diabetes identifiziert.

„Wir glauben, dass unsere Daten neue Erkenntnisse darüber liefern, was in diabetischen Betazellen schiefläuft“, sagt Solimena. „Wir setzen damit neue Maßstäbe, wie Studien auf diesem Gebiet in Zukunft durchgeführt werden sollten.“ Von Februar 2010 bis September 2016 forschten insgesamt 14 europäische akademische Institutionen, große Pharmaunternehmen und Biotech-Unternehmen gemeinsam. Sie wollten neue Wege finden für die Regeneration, den Erhalt und den Schutz von insulinproduzierenden Betazellen. Damit sollen möglichst schnell neue Strategien für den Kampf gegen den Typ-2-Diabetes gefunden werden.

Verglichen wurden Inselzellen gesunder und erkrankter Patienten sowie von Patienten, die sich einer Bauchspeicheldrüsenoperation unterziehen mussten. Die veränderten Gene könnten für das Betazellversagen bei Diabetes verantwortlich sein, ist nun die Vermutung. Mithilfe der Proben identifizierten die Forscher 19 Gene, die verändert waren. Zukünftige Studien sollen nun untersuchen, welche Gene vor dem Absterben der Betazellen fehlreguliert sind. Dazu müssen aber mehr Inselzellen von Probanden gesammelt werden, die noch keinen Diabetes haben. (jam)