sz-online.de | Sachsen im Netz

Faszinierendes Element

Eine bundesweite Ausstellungmacht nun im Rathaus Station – und das letztmalig.

04.02.2016

endes Element
Das Foto „Durstig“ überzeugte die Jury des Fotowettbewerbs der OEWA. Sabine Kalweit fotografierte dafür Bienen an einer Vogeltränke in ihrem Garten.

© OEWA

Königsbrück. Eine faszinierende Ausstellung zu einem faszinierenden Element ist ab Donnerstag in Königsbrück zu sehen. Die OEWA Wasser und Abwasser GmbH hat die schönsten Bilder zum Thema Wasser zusammengetragen und zeigt sie in einer Wanderausstellung, die nun letztmalig Station macht. In vielen Orten war sie schon zu sehen. Von noch weiter her kommen teilweise die Fotos, die zum ausgelobten Fotowettbewerb eingereicht wurden. 570 Fotofreunde aus Deutschland, Weißrussland, Österreich und der Schweiz beteiligten sich und begaben sich auf die Suche nach dem einzigartigen, dem faszinierenden Wassermotiv. Sabine Kalweit hat es gefunden. Die Thüringerin hat in ihrem Garten Bienen an der Vogeltränke beobachtet. Ihr Foto überzeugte die Jury und machte die Frau zur Gewinnerin. Doch auch andere Bilder faszinieren. Da ist zum Beispiel ein Hecht, der beim Beutesprung fotografiert wurde. Die 15 schönsten Bilder des Wettbewerbs sind nun in Königsbrück zu sehen.

Dazu kommen noch weitere 15 Bilder, die die Königsbrücker selbst eingereicht haben. Marion Forker fotografierte zum Beispiel die faszinierende Stille eines Sees im Spätherbst-Laub. Sie erhält den regionalen Sonderpreis des Fotowettbewerbs. Am Donnerstagabend, 18 Uhr, wird die Ausstellung im Rathaus eröffnet. Danach sind die 30 Fotos zu den Öffnungszeiten der Verwaltung zu sehen. Also dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags von 13.30 Uhr bis 18 Uhr und donnerstags von 13.30 bis 16 Uhr. (SZ/pre)