erweiterte Suche
Mittwoch, 13.12.2017

Faschingswette ist erfüllt

Herschdurfer Karnevalsverein hat der Weltkugel an der Grundschule Mittelherwigsdorf eine Narrenkappe verpasst – und nun die Gemeinde in Zugzwang gebracht.

Von Holger Gutte

Der Herschdurfer Karnevalsverein hat seine diesjährige Bürgermeister-Aufgabe erfüllt, eine Riesen-Narrenkappe gebaut und die Erdkugel vor der Grundschule damit dekoriert.
Der Herschdurfer Karnevalsverein hat seine diesjährige Bürgermeister-Aufgabe erfüllt, eine Riesen-Narrenkappe gebaut und die Erdkugel vor der Grundschule damit dekoriert.

© Bernd Gärtner

Mittelherwigsdorf. Auf der großen Weltkugel im Hof der Mittelherwigsdorfer Grundschule sitzt jetzt eine riesige Narrenkappe. Bis mindestens Aschermittwoch muss sie dort halten. Und das hat seinen Grund. Die Kappe ist kein dummer Jungenstreich, sondern das Ergebnis einer Faschingswette. Die stellt die Gemeindeverwaltung zur Schlüsselübergabe nun schon traditionell dem Herschdurfer Karnevalsverein (HKV). Die Aufgabe lautete diesmal: Der HKV muss bis zum Nikolaustag der Weltkugel auf dem Schulhof eine Narrenkappe aufsetzen. Die muss standfest bis Aschermittwoch und mit so vielen Lichtern bestückt sein, dass es dem 39. Teil des Gesamtgewichtes des Elferrates – gewogen am 11.11. und aufgerundet – entspricht. „Wir haben etwa vier Tage an der Kappe gearbeitet. Sie hat ein Eisengestell und besteht aus wetterbeständigem Planenstoff und hält“, sagt HKV-Präsident Paul Roscher. Am Vorabend von Nikolaus haben die Vereinsmitglieder die mit Lichtern bestückte Kappe der Kugel aufgesetzt.

Nun ist die Gemeindeverwaltung am Zug. Sie muss dem Verein bis zum Faschingsdienstag eine Spendenbox mit den Maßen 0,555 x 1,11 x 0,555 Meter bauen. Die Box soll auf allen Festen in der Gemeinde aufgestellt werden. Zur Festveranstaltung anlässlich 40 Jahre HKV am 24. November 2018 in der Turnhalle, wo etwa 500 Leute erwartet werden, wird sie geknackt.