erweiterte Suche
Freitag, 24.02.2017

Europamarathon mit neuer Disziplin

Das größte Laufsportereignis im Landkreis Görlitz findet ausnahmsweise schon Ende Mai statt.

Start zum Europamarathon vor zahlreichen Zuschauern am Görlitzer Elisabethplatz. Über 1400 Läufer, Skater und Handbiker wetteiferten damals im Jahr 2012 auf den Strassen der Europastadt Görlitz/Zgorzelec um die besten Zeiten und Plätze.
Start zum Europamarathon vor zahlreichen Zuschauern am Görlitzer Elisabethplatz. Über 1400 Läufer, Skater und Handbiker wetteiferten damals im Jahr 2012 auf den Strassen der Europastadt Görlitz/Zgorzelec um die besten Zeiten und Plätze.

© Jens Trenkler

Görlitz. Schon am 28. Mai gehen diesmal die Sportler beim Europamarathon in Görlitz an den Start. Wegen Pfingsten klappt der traditionelle Termin am ersten Juniwochenende nicht, so Detlef Lübeck vom Europamarathon-Verein. „Für unsere wichtigsten Partner ist dieser Termin nicht zu stemmen.“

Eine große Sorge ist der Veranstalter wahrscheinlich los: Nach letzten Aussagen solle die Baumaßnahme auf der Bahnhofstraße doch nicht in den Zeitraum des Marathons fallen. Sonst hätten die Marathon- und Halbmarathonstrecken geändert werden müssen, die traditionell hier entlang führen. Trotzdem plane der Verein mit einer Ersatzstrecke. 420 Sportler sind bislang insgesamt angemeldet.

Neu im Programm sind die Einrad-Fahrer. „Wir hatten eine Anfrage vom Verband“, sagt Lübeck. „Die anspruchsvolle Strecke sollte für sie kein Hindernis sein.“ Eigentlich wollten die Einrad-Fahrer – 35 sind bislang angemeldet – die Marathonstrecke fahren. Diese ist allerdings seit letztem Jahr aus organisatorischen Gründen nur noch Läufern vorbehalten. Deshalb werden sie mit den Skatern, Handbikern und Tretroller-Fahrern auf der Halbmarathonstrecke unterwegs sein. (SZ/dan)