Montag, 03.12.2012

Erstochener Student: Umstände noch unklar

Köthen. Nach dem gewaltsamen Tod eines 17 Jahre alten Studenten bleiben die Umstände für die Tat weiterhin unklar.

Der junge Mann war am Sonntag bei einer Geburtstagsfeier in Köthen mit Stichverletzungen auf dem Flur liegend gefunden worden. Ob ein Streit unter Gästen der privaten Feier oder etwa ein Eifersuchtsdrama voranging, sei noch unklar, sagte Staatsanwalt Frank Pieper am Montag in Dessau-Roßlau.

Eine Obduktion habe zunächst ergeben, dass Stichverletzungen im linken Brustbereich zum Tod des 17-Jährigen geführt haben. Toxikologische Untersuchungen sollen nun laut Pieper klären, ob der junge Mann Alkohol oder Drogen konsumiert hatte. Die Polizei ermittle derzeit in alle Richtungen.

Auf der Feier in der Nacht zum Sonntag seien Studenten im Alter zwischen 17 und 28 Jahren gewesen. Die Ermittler schlossen eine Tat mit fremdenfeindlichen Hintergründen aus. Aufgrund der Komplexität des Falls würden die Untersuchungen noch einige Zeit beanspruchen. (dpa)