sz-online.de | Sachsen im Netz

Billard

Erste Bewährungsprobe

Die Döbelner Poolstars führen in ihren Ligen die Tabelle an. Am Wochenende empfangen sie aber ebenfalls ungeschlagene Teams.

05.10.2017
Von Frank Korn

ährungsprobe
Robby Sauer muss am Sonntag mit der ersten Vertretung der Döbelner Poolstars im Spitzenspiel gegen den WBV Zwickau ran. In den bisherigen zwei Saisonspielen hat Sauer fünf Siege eingefahren, eine Begegnung ging verloren.

© Dietmar Thomas

Döbeln. Das vergangene Spieljahr war für die beiden Billard-Mannschaften der Döbelner Poolstars ein Wechselbad der Gefühle. Sowohl die „Erste“ in der Oberliga, als auch die zweite Vertretung in der Landesliga ließen Konstanz und Kontinuität in ihren Leistungen vermissen. Das spiegelte sich dann auch dramatisch in den jeweiligen Endplatzierungen wider. Die erste Mannschaft um Teamleiter André Dittmann musste in den sauren Apfel beißen und den direkten Wiederabstieg in Kauf nehmen. Die „Zweite“ kam in der Landesliga auf dem vierten von sechs Plätzen ein, verkaufte sich gegen die Spitzenteams aber phasenweise recht wacker.

Nun sind die ersten beiden Spiele in der neuen Saison in der Verbandsliga beziehungsweise Landesliga Ost gespielt. Und die verliefen für die Billarder des ESV Lok Döbeln, sowohl in der Verbands- als auch in der Landesliga, nach deren Geschmack. Folgerichtig stehen die Poolstars in ihren Ligen an Position eins. Doch darauf ausruhen können sich die mittelsächsischen Akteure keineswegs. Denn am Wochenende empfangen die Muldestädter ebenfalls ungeschlagene Mannschaften, und somit unmittelbare Verfolger.

Am Sonntag ab 11 Uhr kommt der Verbandsligazweite WBV Zwickau in die Döbelner Spielothek „Go-in“ zum Spitzenduell. Kurioserweise trafen die Kontrahenten zu Saisonbeginn auf dieselben Gegner (Pool 2000 Leipzig und Billard Team Vogtland II) und gingen jeweils als Sieger von den Tischen. Allerdings hatten die Westsachsen zwei Heimspiele, während die Mannen um André Dittmann, der nach gesundheitlichen Problemen wieder mit dabei sein wird, auch schon auswärts gepunktet haben. Zuhause ist die Poolstars-Crew favorisiert, muss aber eine weitere Leistungssteigerung zeigen.

„Unser Ziel ist der sofortige Wiederaufstieg in die Oberliga“, sagt Robby Sauer, Abteilungsleiter Billard beim ESV Lok Döbeln. Um noch ein paar Prozente mehr herauszukitzeln, wurde vor Saisonbeginn die Aufstellung geändert. Neben Dittmann, Sauer und Maik Thiele spielt Mario Kattner in der ersten Mannschaft. Dafür rückte Rico Funke ins zweite Glied. Allerdings hat er schon im zweiten Spiel für André Dittmann einspringen müssen. Neben den Döbelnern und den Zwickauern hat auch der Uhyster BSV seine beiden Auftaktspiele gewonnen, hat aber mit dem Spiel beim PBC Treff As Plauen keine einfache Aufgabe vor sich.

Bereits am Sonnabend empfängt die zweite Mannschaft der Döbelner Poolstars als Tabellenführer der Landesliga Ost um 11 Uhr den punktgleichen Verfolger vom BC Joes Dresden II. Auch diese beiden Duellanten besiegten bisher dieselbe Gegnerschaft, wobei die Mittelsachsen die höheren Erfolge feierten. Die Favoritenrolle ist jedoch nicht klar verteilt. Die Truppe von Teamleiter Matthias Glauer erwartet ein harter Fight. (DA/rsa)