erweiterte Suche
Montag, 04.05.2015

Emmerlich singt fürs Abthaus

Mit einem Benefizkonzert unterstützt Gunther Emmerlich die Sanierung des maroden Daches von Klosterbuch an der Mulde. Es kommen mehrere Tausend Euro zusammen.

Gunther Emmerlich singt, begleitet von der Vogtland-Philharmonie unter Leitung von Stefan Fraas in der HarthArena Opern- und Operettenmelodien.
Gunther Emmerlich singt, begleitet von der Vogtland-Philharmonie unter Leitung von Stefan Fraas in der HarthArena Opern- und Operettenmelodien.

© André Braun

Eigentlich hatten Generalmusikdirektor Stefan Fraas und der Vorsitzende des Fördervereins Klosterbuch Heiner Stephan nach dem Philharmonic Rock im vergangenen Jahr nur ein wenig geplauscht. Dabei erzählte Stephan von den Problemen mit dem Abthaus des Klosters. Das Dach ist marode und muss aufwendig denkmalgerecht repariert werden. Doch das Geld, das zur Verfügung steht, reicht nicht. Das gesamte Projekt wird rund 303 000 Euro kosten. Davon waren bereits 120 000 Euro europäisches Fördergeld genehmigt. Hinzu kommen 150 000 Euro aus dem Mauer-Fonds. Das wurde im November vergangenen Jahres bewilligt. In den Mauer-Fonds fließt Geld aus der Verwertung ehemaliger Mauer- und Grenzgrundstücke. Trotzdem fehlen immer noch 33 000 Euro.

Stefan Fraas versprach, zu helfen. Er sprach mit dem Entertainer Gunther Emmerlich und Heiner Stephan mit Harthas Bürgermeister Gerald Herbst (CDU). Ganz unbürokratisch kam der Termin für ein Benefizkonzert in der HarthArena zustande. Das sahen und hörten gestern rund 360 Besucher. Sie spülten etwa 7 200 Euro in die Kasse. Denn Gunther Emmerlich, die Vogtland-Philharmonie und die Gruppe „Faszination Musical“ haben auf ihre Gage verzichtet. Die Eintrittsgelder können komplett für die Dachsanierung verwendet werden. Dazu kommen noch mehrere Tausend Euro von Menschen, die das Konzert nicht besucht, aber Geld gespendet haben, wie Heiner Stephan zu Beginn der Gala erklärte. Während dieser erklangen Opern-, Operetten- und Musicalmelodien. (rt/hk)