erweiterte Suche
Mittwoch, 04.10.2017

Ein Paukenschlag zum Saisonbeginn

Der ELV Niesky nimmt sein neues Eisstadion mit einem Tag der offenen Tür in Besitz. Die Tornados empfangen dazu die Lausitzer Füchse.

Von Rolf Ullmann

Die anwesenden Spieler der Tornados und Trainer stellten sich mit jungen Akrobatinnen während des Oktoberfestes am Eiscafé Becker dem Publikum vor.
Die anwesenden Spieler der Tornados und Trainer stellten sich mit jungen Akrobatinnen während des Oktoberfestes am Eiscafé Becker dem Publikum vor.

© Rolf Ullmann

Wer jagt in der neuen Spielsaison in den Punktspielen der Regionalliga Ost dem Puck nach und vor allem wann öffnen sich die Pforten des neuen Eisstadions in Niesky nach dem Umbau? Diese Fragen bewegten wohl die meisten Zuschauer, als sie trotz des kühlen und regnerischen Wetters am Dienstagvormittag den Weg zum Eiscafé Becker in Niesky antraten. Bei einem zünftigen Maß Bier, Weißwürsten und anderen bayrischen Spezialitäten verfolgten die Neugierigen das Geschehen auf der Ladefläche des Trucks der Spedition von Hans Stübner. Zum Auftakt wirbelten die Sportlerinnen des Akrobatik-Teams über die improvisierte Bühne. Unmittelbar danach rief Moderator Matthias Barth die einzelnen Spieler auf, sich dem Publikum zu zeigen. ELV-Präsident Jörn Dünzel informierte im Gespräch mit dem Moderator über den Ablauf zur Einweihung des Stadions. „Die letzten Arbeiten liegen im Zeitplan und wir können das Eisstadion am Abend des 27. Oktobers offiziell einweihen. Dazu sind alle am Bau Beteiligten eingeladen. Auch der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat seine Teilnahme zugesagt“, erläuterte Jörn Dünzel. Für die Nieskyer sowie alle anderen Neugierigen öffnen sich die Pforten des Eisstadions am 28. Oktober zwischen 10 und 14 Uhr zum Tag der offenen Tür. Im Eröffnungsspiel kreuzen die Tornados des ELV Niesky ab 18 Uhr die Eishockeyschläger mit den Lausitzer Füchsen zu einem Freundschaftsspiel.

Mit der ersten Begegnung in der Regionalliga Ost am Sonntagabend endet dann auch die Ära der „Heimspiele“ der Tornados in der Eisarena Weißwasser. Doch zuvor bestreiten die Nieskyer Eishockeycracks das erste Spiel in der Meisterschaftsrunde in der Regionalliga Ost gegen das Team aus Bad Muskau am 8. Oktober nochmals in der Glasmacherstadt.

Während des Oktoberfestes packten zahlreiche Fans die Gelegenheit und erwarben im Eiscafé Becker die Dauerkarten für die neue Saison.

Vor dem Beginn der Bauarbeiten im Eisstadion wurden notwendigerweise dessen gesamte Ausstattung sowie alle Materialien ausgelagert. Am 21. Oktober ist ab 8 Uhr der Rücktransport aller Dinge geplant. Dazu ist jede helfende Hand willkommen. Jörn Dünzel warb daher während des Oktoberfestes um die Teilnahme möglichst vieler Freiwilliger an dieser Aktion.

Eine gelungene gemeinsame Aktion des Eiscafés Becker, der Zinzendorf-Apotheke sowie des Fitnessclubs Niesky bescherte den Sportlerinnen des Akrobatik-Teams neue Trikots für ihre Wettkämpfe und Auftritte. Das Dreiergestirn hatte in der Weihnachtszeit zu einem Wettbewerb um das leckerste Gebäck aufgerufen. Die dabei eingereichten 35 Sorten wurden auf dem Nieskyer Weihnachtsmarkt mit einem guten Erlös verkauft. Diesmal steht der gelungenste Glühwein im Mittelpunkt.