erweiterte Suche
Freitag, 06.10.2017

Ein letztes Mal Waldeisenbahn

Die Dampfloks der Muskauer Bahn fahren am Sonnabend und Sonntag zum letzten Mal in dieser Saison. „Räuberbahnhof“ und Gaststätte sind auch offen. Andere Veranstaltungstipps aus der Region gibt es hier: www.sz-veranstaltungskalender.com.

© SZ

Am Wochenende beendet die Waldeisenbahn Muskau mit Volldampf eine anstrengende, interessante, aber vor allem erfolgreiche Saison. Angefangen mit der Einweihung der Tonbahn-Strecke zum Aussichtsturm am „Schweren Berg“ wurde nur drei Wochen später die Umverlegung des neuen Endbahnhofes im Badepark Bad Muskau feierlich eingeweiht. Danach folgten Sonderveranstaltungen wie Mondscheinfahrten, die Ferienfahrten oder das Museumsfest, nicht zu vergessen die zahlreichen Sonderfahrten nach Kromlau, Bad Muskau und auf der Tonbahn.Zum Saisonabschluss sind Sie noch einmal herzlich eingeladen, auf beiden Strecken nach Bad Muskau und Kromlau die Dampflokomotiven in Aktion zu erleben. Ein solches Erlebnis war übrigens in Weißwasser erstmalig vor 150 Jahren möglich. Im Mai 1867 ist die Eisenbahnstrecke Berlin - Görlitz bis Weißwasser fertiggestellt worden und die Einwohner des damaligen Heidedorfes bestaunten respektvoll die dampfenden Ungetüme. Diesem Jubiläum haben die Waldeisenbahner eine Sonderausstellung gewidmet und zeigen diese nochmals am Abschlusswochenende – jeweils von 10 bis 17 Uhr im Museumsbahnhof „Anlage Mitte“ in Weißwasser. Aber auch am Bahnhof Teichstraße ist viel los,:ob gemütliche Eisenbahnatmosphäre in der Terrassengaststätte „Zum Hemmschuh“ oder strahlende Kinderaugen auf dem Waldbahn-Spielplatz „Räuberbahnhof“.

Den genauen Fahrplan und viele weitere Informationen finden alle Interessierten im Internet unter www.waldeisenbahn.de. Sonderfahrten auf Bestellung sind auch nach dem Ende der Saison möglich.