erweiterte Suche
Sonntag, 13.08.2017

Ein lauter Knall – Scheune brennt

Rund 80 Kameraden bekämpfen das Feuer und verhindern das Übergreifen der Flammen auf benachbarte Schweineställe.

Bild 1 von 4

Ein Großbrand am Sonntagmorgen in Berthelsdorf bei Neustadt: Eine Scheune stand in Flammen.
Ein Großbrand am Sonntagmorgen in Berthelsdorf bei Neustadt: Eine Scheune stand in Flammen.

© Marko Förster

  • Ein Großbrand am Sonntagmorgen in Berthelsdorf bei Neustadt: Eine Scheune stand in Flammen.
    Ein Großbrand am Sonntagmorgen in Berthelsdorf bei Neustadt: Eine Scheune stand in Flammen.
  • Gegen 3:30 Uhr wurden alle Feuerwehren der Stadt Neustadt zu einem Brand nach Berthelsdorf gerufen.
    Gegen 3:30 Uhr wurden alle Feuerwehren der Stadt Neustadt zu einem Brand nach Berthelsdorf gerufen.
  • Rund 80 Kameraden bekämpften das Feuer.
    Rund 80 Kameraden bekämpften das Feuer.
  • Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
    Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Berthelsdorf. In Berthelsdorf bei Neustadt stand in der Nacht zum Sonntag eine Scheune in Flammen. Ein Nachbar hörte kurz vor 3.30 Uhr einen lauten Knall, danach bemerkte er das Feuer und alarmierte den Eigentümer sowie Feuerwehr und Polizei. Diese rückte aus Berthelsdorf sowie den Ortsteilen von Neustadt und Umgebung an. Aus Bischofswerda wurde eine Drehleiter hinzugerufen.

Rund 80 Kameraden bekämpften das Feuer. In der rund 40 Meter langen Scheune lagerte vorwiegend Stroh, aber auch Geräte sowie ein Anhänger befanden sich darin.

Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Schweineställe konnte die Feuerwehr verhindern. Die Polizei ermittelt.

Die Bischofswerdaer Straße in Berthelsdorf war aufgrund der Löscharbeiten bis 7 Uhr am Sonntagmorgen gesperrt. Zu Schaden kam niemand. (SZ)