erweiterte Suche
Dienstag, 15.05.2018

Ein Drittel weniger Abgeordnete

Der Dippser Stadtrat will sich verkleinern. Der Hauptausschuss tagt dazu.

Dippoldiswalde. In Dippoldiswalde gibt es Pläne, den Stadtrat sowie seine Ausschüsse zu reduzieren. Das geht aus dem Entwurf für die neue Hauptsatzung hervor, der am Mittwoch im Hauptausschuss des Stadtrats beraten werden soll. Bisher hat der Stadtrat 26 Mitglieder. Ihre Zahl soll auf 18 sinken. Entsprechend ist auch vorgesehen, den Technischen und den Hauptausschuss von bisher neun auf sechs Mitglieder zu verkleinern. Auch verlieren der Finanzausschuss und der Ältestenrat an Bedeutung. Diese Gremien tagen nicht öffentlich. Der Finanzausschuss befasst sich mit Haushaltsfragen, und der Ältestenrat berät den Oberbürgermeister bei der Vorbereitung der Stadtratssitzungen. Bisher sind diese Gremien festgeschrieben, künftig ist ihre Einberufung eine Kann-Regelung. Außerdem wird in dem Satzungsentwurf die Ortsverwaltung Schmiedeberg gestrichen. Der Ausschuss entscheidet nicht, soll aber eine Empfehlung für den Stadtrat geben. (SZ/fh)

Sitzungen in Dippoldiswalde am Mittwoch, 16. Mai, 18 Uhr: Hauptausschuss; 19 Uhr: Technischer Ausschuss.