erweiterte Suche
Freitag, 22.05.2015

Ein Buch für Kai

Ein Familienvater und Autor aus Oldenburg ringt seit wenigen Tagen mit dem Tod, seine Frau bittet die Welt auf Facebook um Hilfe. In wenigen Stunden schießt der Roman des Schriftstellers bei Amazon an die Spitze.

Von Stefan Becker

Bild 1 von 2

Viraler Bestseller: Nach einem Solidaritäts-Post eines Freundes ist der Roman „Willkommen im Meer“ von Kai-Eric Fitzner seit Tagen auf Rang 1 der Amazon-Büchercharts.
Viraler Bestseller: Nach einem Solidaritäts-Post eines Freundes ist der Roman „Willkommen im Meer“ von Kai-Eric Fitzner seit Tagen auf Rang 1 der Amazon-Büchercharts.

© Screenshot Amazon

  • Viraler Bestseller: Nach einem Solidaritäts-Post eines Freundes ist der Roman „Willkommen im Meer“ von Kai-Eric Fitzner seit Tagen auf Rang 1 der Amazon-Büchercharts.
    Viraler Bestseller: Nach einem Solidaritäts-Post eines Freundes ist der Roman „Willkommen im Meer“ von Kai-Eric Fitzner seit Tagen auf Rang 1 der Amazon-Büchercharts.
  • „Willkommen im Meer“ führt auch am Freitagnachmittag unverändert die Amazon-Bücherliste an.
    „Willkommen im Meer“ führt auch am Freitagnachmittag unverändert die Amazon-Bücherliste an.

Oldenburg. „Willkommen im Meer“ führt seit Tagen die Bestseller-Liste bei Amazon an. Bisher kannte wohl nur ein überschaubares Publikum den neun Jahre alten Roman von Autor Kai-Eric Fitzner, aber mittlerweile kaufen Menschen in ganz Deutschland das Buch. Vielleicht werden sie es später auch lesen, denn es soll sehr lesenswert sein, doch jetzt geht es den meisten darum, dass es möglichste bekannt wird und den Absatz weiter ankurbelt.

Hinter dem literarischen Aktionismus verbirgt sich eine traurige Geschichte, doch lebt deren Hoffnung auf ein Happy End – und zwar in dem Hashtag #einbuchfuerkai. Eingerichtet hat ihn der Bochumer Blogger Johannes Korten. Er traf den Autor vor Jahren in Dresden. Die beiden freundeten sich an, weil schreiben eben verbindet und jetzt koordiniert Korten die Hilfe für seinen Freund und dessen Familie. Denn Kai-Eric Fitzner liegt im Koma, ringt mit dem Tod und seine Nächsten ringen mit allem, was das Schicksal in solchen Situationen bietet.

Fitzners Frau Raja postete auf dem Facebook-Profil ihres Mannes einen Appell an alle Freunde und Follower, sein Buch „Willkommen im Meer“ zu kaufen, denn durch den vorläufigen Ausfall des Ernährers drohe große Not, die finanzielle Lage sei angespannt bis katastrophal. Das Drama begann Anfang Mai mit Herzrhythmusstörungen, kurz vor dem 45. Geburtstag des Schriftstellers. Als Fitzner nach stationärer Behandlung wieder aus der Klinik kam, sei es ihm besser gegangen, schreibt seine Frau, doch in einer der folgenden Nächte erlitt er einen schweren Schlaganfall. Die rechte Körperhälfte ist gelähmt, die linke Hirnhälfte geschädigt, so die Diagnose. Als Blogger Korten davon erfährt, titelt er im ersten Zorn „Der Tod ist ein Arsch“, um danach sofort eine Hilfskampagne für seinen Freund ins Leben zu rufen: #einbuchfuerkai.

Da Fitzner den Roman im Selbstverlag publizierte, lebt dieser von den schmalen Tantiemen, die er beim Versandhändler Amazon abwirft. Als das Unternehmen von der Geschichte erfährt, zeigt es Größe und verzichtet auf seinen Anteil am Umsatz zugunsten der Familie. Die Eltern und ihre drei Kinder brauchen jeden Euro, und Johannes Korten dokumentiert alle Transfers aus der Benefizaktion auf seinen Seiten in den sozialen Netzwerken, die ihren Namen alle Ehre machen.

Dazu ein paar Zahlen: Bei Amazon schießt Fitzners Buch innerhalb von 20 Stunden an die Spitze der Bestseller-Liste und verdrängt dort die Biografie des herbstblonden Thomas Gottschalk. Von Platz 60 000 auf 1, das dürfte auch für Amazon ein historisches Novum bedeuten. Der auf Facebook gepostete Appell ist bisher fast 13 000-mal geteilt worden - da existiert noch Luft nach oben.

Wer die Familie direkt unterstützen will – auf der Seite von Johannes Korten steht die Bankverbindung für das Benefizkonto. Wer nur ein gutes Buch lesen und ein wenig helfen möchte, dem sei „Willkommen im Meer“ noch einmal ans Herz gelegt.

Liebe Freunde und Bekannte von Kai!Mein Mann Kai wurde, wie ihr wisst, am 8. Mai, einen Tag vor seinem 45. Geburtstag,...

Posted by Kai-Eric Fitzner on Dienstag, 19. Mai 2015

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.