erweiterte Suche
Mittwoch, 13.05.2015

Duell ums Landratsamt

Nur zwei Kandidaten bewerben sich als Landrat: Amtsinhaber Michael Harig (CDU) und Jens Bitzka für Rot-Rot-Grün.

Nur zwei Bewerber zur Landratswahl in Bautzen: Amtsinhaber Michael Harig, CDU (links) und Jens Bitzka, Grüne.
Nur zwei Bewerber zur Landratswahl in Bautzen: Amtsinhaber Michael Harig, CDU (links) und Jens Bitzka, Grüne.

Bautzen. Zu der am 7. Juni anstehenden Landratswahl im Kreis Bautzen werden lediglich zwei Kandidaten ins Rennen gehen. Neben Amtsinhaber Michael Harig (CDU) stellt sich auch der Lautaer Jens Bitzka dem Votum der Wähler. Der 44-Jährige tritt für seine Partei Bündnis90/Die Grünen an, wird aber offiziell auch von der SPD und den Linken im Landkreis unterstützt. Weitere Wahlvorschläge habe es nicht gegeben, heißt es aus dem Landratsamt.

Michael Harig hatte bereits Anfang Februar seine erneute Kandidatur angekündigt und war Ende März mit überwältigender Mehrheit von der Kreis-Union nominiert worden. Der 54-Jährige war zunächst zwischen 2001 und 2008 Landrat des Altkreises Bautzen und konnte später das Amt nach der Kreisgebietsreform behaupten. Seine Kandidatur für weitere sieben Jahre wird auch von der FDP mit unterstützt.

SPD, Linke und Grüne hatten sich im Vorfeld der Wahl auf einen gemeinsamen Kandidaten geeinigt und schließlich Jens Bitzka aus Lauta auserkoren. Der 44-Jährige ist seit 2010 Chef des Kreisverbandes der Grünen. Zudem leitet er seit vergangenem Jahr das Büro der Oberlausitzer Grünen-Abgeordneten Franziska Schubert in Bautzen.

Die AfD hat indes entgegen früheren Ankündigungen nun doch auf einen eigenen Kandidaten für die Landratswahl verzichtet. Weil mit Michael Harig und Jens Bitzka am 7. Juni nur zwei Bewerber antreten und somit einer mehr als die Hälfte der Wählerstimmen holen wird, braucht es definitiv keinen zweiten Wahlgang. (szo)