erweiterte Suche
Mittwoch, 21.06.2017

DSC-Volleyballerinnen verpflichten Michelle Petter

Die Volleyballerin Michelle Petter spielte zum Zeitpunkt der Aufnahme im März 2015 noch bei VC Olympia Dresden.
Die Volleyballerin Michelle Petter spielte zum Zeitpunkt der Aufnahme im März 2015 noch bei VC Olympia Dresden.

© Robert Michael

Dresden. Volleyball-Bundesligist Dresdner SC hat Libero Michelle Petter verpflichtet. Sie kommt vom Liga-Konkurrenten Suhl zurück und ist der sechste Neuzugang beim DSC. Die 20-Jährige unterschrieb beim Meisterschaftsdritten einen Einjahresvertrag, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. „Ich kenne Michelle schon lange. Sie hat einen prima Charakter und ist eine große Kämpferin. Ich freue mich, sie in ihrer Entwicklung begleiten zu können“, sagte DSC-Trainer Alexander Waibl.

Petter stammt aus der DSC-Talenteschmiede, durchlief bis zum 18. Lebensjahr alle Nachwuchsmannschaften und gehörte auch zur deutschen Juniorennationalmannschaft. Den Sprung ins Erstliga-Team ihres Heimatvereins schaffte sie nicht auf Anhieb, sammelte in den vergangenen beiden Spielzeiten aber Erstliga-Erfahrungen in Suhl. Die Annahme- und Abwehrspezialistin ist nach Mittelblockerin Barbara Wezorke die zweite ehemalige VC Olympia-Spielerin, die an die Elbe zurückkehrt. Petter soll an der Seite von Stamm-Libero und Mannschaftskapitän Myrthe Schoot weiter reifen. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein