erweiterte Suche
Donnerstag, 05.10.2017

Dresdner Stiftung würdigt Görlitzer Verein

„Second Attempt“ ist mit dem Förderpreis zum sächsischen Initiativpreis für Kunst und Kultur und 2 500 Euro ausgezeichnet worden.

Christian Thomas, Vorstandsvorsitzender des Vereins „Second Attempt“ darf sich über den Förderpreis der Kulturstiftung Sachsen und 2 500 Euro freuen.
Christian Thomas, Vorstandsvorsitzender des Vereins „Second Attempt“ darf sich über den Förderpreis der Kulturstiftung Sachsen und 2 500 Euro freuen.

© Pawel Sosnowski/80studio.net

Görlitz. Die Kulturstiftung Sachsen hat am Wochenende den Görlitzer Verein „Second Attempt“ ausgezeichnet. Er erhielt den Förderpreis zum Sächsischen Initiativpreis für Kunst und Kultur, der mit 2 500 Euro dotiert ist. Nach Angaben der Dresdner Stiftung wurden damit die grenz- und spartenübergreifenden Jugendprojekte sowie die zukunftsorientierte Kunst- und Kulturarbeit mit Jugendlichen des Görlitzer Vereins gewürdigt. Den Hauptpreis erhielten in diesem Jahr die Dresdner Sinfoniker.

Second Attempt organisiert Jugendprojekte in Görlitz und soll ab Frühjahr 2019 das geplante soziokulturelle Zentrum Werk 1 betreiben.

Initiativen aus dem Kreis Görlitz sind regelmäßig unter den Preisträgern bei dem Initiativpreis, der seit 2005 alle zwei Jahre verliehen wird. Einen Förderpreis erhielt 2009 die Kulturinsel Einsiedel bei Zentendorf, 2011 ging ein Anerkennungspreis an den Meetingpoint Music Messiaen. Schließlich erhielt vor zwei Jahren der Zittauer Verein „Freiraum“ eine Anerkennung, weil er das erste Wächterhaus im ländlichen Raum betrieb. Das sind leer stehende Häuser von ratlosen Eigentümern, die Dritte kostenlos nutzen können. (SZ/sb)