erweiterte Suche
Montag, 08.02.2016

Dresdner ermöglichen Mainzer Umzug

Eigentlich wurde die Karnevalsparade wegen des Sturmtiefs „Ruzica“ abgesagt. Beate und Markus Brühl störte das wenig.

5

Beate und Markus Brühl zogen allein die 7,2 Kilometer lange Strecke des abgesagten Rosenmontagszuges durch Mainz.
Beate und Markus Brühl zogen allein die 7,2 Kilometer lange Strecke des abgesagten Rosenmontagszuges durch Mainz.

© dpa

Mainz/Dresden. Um Punkt 11.11 Uhr haben Beate und Markus Brühl den diesjährigen Mainzer Rosenmontagszug gestartet. Dann sind die beiden Dresdner zu zweit die gesamte Zugstrecke von 7,2 Kilometern entlanggelaufen, haben allen am Wegrand ein kräftiges Helau zugerufen.

Markus freut sich: „Tausende jubeln uns zu!“ Auf seiner Brust trägt er eine Kreidetafel mit der Aufschrift „Rosenmontagszug 2016“, auf dem Rücken eine Kreidetafel mit „Zugente“ - das ist traditionell das Ende des Mainzer Rosenmontagszuges.

„Wir sind der Anfang und das Ende des Rosenmontagszuges“, sagt Beate Brühl. „Das kann man doch nicht ausfallen lassen!“ Schließlich sei der Rosenmontagszug doch der Höhepunkt der Mainzer Fastnacht. Die beiden kommen aus Sachsens Landeshauptstadt, haben sich in Mainz aber schon lange eingelebt.

Bei der Nachricht von der Absage seien sie am Sonntagabend erst traurig gewesen, dann sei ihnen die Idee zu ihrem Paar-Umzug gekommen. Aber nun müssen die beiden das Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur beenden: „Der Zug darf doch nicht ins Stocken kommen!“ (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 5 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. Matthias

    Ist ja genial :-))

  2. Grit

    Super, dass Ihr Euch die Faschingslaune nicht verderben laßt. Schade, dass sich Euch niemand angeschlossen habt. Daumen hoch!

  3. Oldie - 88 - -

    So wird es bald bei "Pegida-Spaziergägen" in Dresden aussehen. Und die Menschen werden aber Frauke und BaMa nicht zujubeln, sondern klatschen, dass diese nun alleine "Spazierengehen" müssen. HoLeDre ,Halleluja und Helau.

  4. Sven

    @Oldie - 88 - -, träumen sie weiter!

  5. Gerd

    wer glaub das die Umzüge wegen des bissel Wind abgesagt wurden, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.....

Alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Verbleibende Zeichen: 1000
Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein