erweiterte Suche
Donnerstag, 14.09.2017

Dippser DRK beim Bundeswettbewerb

Im vergangenen Jahr haben die Dippoldiswalder Platz fünf erreicht. Ihr Ziel liegt dieses Jahr darüber.

Von Franz Herz

© dpa

Dippoldiswalde. Es ist sozusagen die Bundesliga der Rot-Kreuz-Bereitschaften, die sich am Wochenende in Ibbenbüren in Nordrhein-Westfalen trifft. Dort findet der Bundesausscheid statt, an dem 17 Gruppen aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen. Für die Dippoldiswalder ist das kein Neuland. Erst im vergangenen Jahr haben sie in Baden-Württemberg den fünften Platz auf Bundesebene geholt. 2004 und 2012 sind die Dippser ebenfalls beim Bundeswettbewerb dabei gewesen.

Tim Wünsche leitet die Gruppe, die jetzt nach Nordrhein-Westfalen fährt. Clemens Bubel, Anne Schubert, Paul Penzl, Malina Möhr und Tobias Otto gehören weiter zum Dippser Rot-Kreuz-Team. Sie haben sich in den letzten Wochen intensiv vorbereitet, informierte Kreisbereitschaftsleiter Gerd Geißler. Die Dippser Mannschaft hofft nun, dass sie sich gegenüber dem vergangenen Jahr noch steigern kann und womöglich mit aufs Siegertreppchen steigen darf. Die Siegermannschaft wird dann am Europäischen Wettbewerb in Erster Hilfe teilnehmen. Das haben die Dippser Rot-Kreuzler bisher nicht geschafft.

Die Qualifikation für den Bundesausscheid haben die Dippser im thüringischen Arnstadt geschafft, allerdings nicht im direkten Wettbewerb. Dort waren ihnen die Dresdner überlegen. Die haben aber aus Termingründen ihre Teilnahme zurückgezogen und den Dippoldiswaldern den Vortritt gelassen.