erweiterte Suche
Freitag, 04.01.2013

Dieseldiebe schlagen in großem Stil zu

Über 2.000 Liter wurden in kurzer Zeit in der Region abgezapft. Wer steckt dahinter?

Riesa. 250 Liter Diesel zapften unbekannte Täter in der Nacht zu gestern an einem Fahrzeug auf dem Gelände des Kohlenhandels an der Rostocker Straße ab. Dazu hatten sie ein Loch in den Zaun geschnitten. In den letzten Wochen kam es in der Region immer wieder zu Kraftstoffdiebstählen. Zuletzt hatten sich die Täter auf dem Hof der Firma Remondis in Riesa Zutritt verschafft und die Tankverschlüsse von vier abgestellten Mercedes-Lkws aufgebrochen. Aus den Tanks wurden insgesamt 590 Liter Diesel im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen.

Doch damit nicht genug: Ende November wurden in Thiendorf 400 Liter aus einem abgestellten Lkw abgezapft. Anfang Oktober waren Dieseldiebe in Niederau unterwegs. Aus den Tanks eines Baggers und eines Traktors zapften sie insgesamt 750 Liter ab. Der Schaden hier: rund 1.300 Euro. Auch in Meißen waren Dieseldiebe zum gleichen Zeitpunkt am Werk. An der Hochuferstraße kletterten sie über den Zaun der Straßenmeisterei und stahlen aus vier Lkws insgesamt rund 500 Liter Kraftstoff. Die Polizei im Landkreis Meißen ermittelt auch, ob es Zusammenhänge zwischen den Taten gibt. (SZ/ost)