erweiterte Suche
Samstag, 13.01.2018

Diebe machen schwere Beute

In einer Leutersdorfer Firma ist jetzt ein etwa 200 Kilogramm schwerer Monolith-Stein gestohlen worden.

Auf so einen Zierstein hatten es die Diebe abgesehen.
Auf so einen Zierstein hatten es die Diebe abgesehen.

© Firma

Leutersdorf. Damit haben die Mitarbeiter der E. Raiss GmbH + Co. Baustoffhandel KG in Leutersdorf nicht gerechnet. Von ihrem Firmengrundstück ist ein etwa 200 Kilogramm schwerer und 1,50 Meter hoher Gneis-Monolith verschwunden. „Wir haben es leider jetzt erst bemerkt“, sagt der Firmenfachberater für Natursteine, Enrico Weber. Deshalb ist auch erst am Donnerstag Anzeige bei der Polizei gestellt worden. Denn der Zierstein ist schon viel eher verschwunden. „Es gibt Videoaufnahmen von der Tat. Die Bilder stammen vom 1. Januar, um 21 Uhr“, bestätigt Polizeipressesprecher Thomas Knaup auf Nachfrage der SZ. Darauf sind zwei Personen zu sehen, wie sie gerade den Gneis-Monolithen in den Kofferraum eines Mittelklasse-Kombiwagens hieven“, schildert Enrico Weber. Zwei kräftige Männer schaffen das, meint er. Aber bei einem zweiten ähnlichen Zierstein im Grundstück wird das nicht möglich sein, schildert der Mitarbeiter. Der ist nämlich wesentlich schwerer und gesichert. (SZ/hg)